Repertoiresuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

SCHWARZER PETER. Musicalfassung des Spiels für
kleine und große Leute

Komponist: Schultze, Norbert
Untertitel: nach dem niederdeutschen Märchen "Erika" von
H. Traulsen bearbeitet von Wilhelm Wisser
Textdichter: Lieck, Walter (Libretto)
Gattung: Musical
Besetzung: 0,1,1,0 - 1,0,0,0 - Schl, Git, Klav, Vl, Vc, Kb

Inhalt:

Der sanftmütige König Hans und der jähzornige König Klaus leben in guter Nachbarschaft miteinander. Allabendlich spielen sie gemeinsam mit Leidenschaft „Schwarzer Peter“. Als aber König Hans ein Sohn geboren wird, König Klaus dagegen „nur“ eine Tochter, bricht Streit und Krieg zwischen den Freunden aus. Hans verliert und muss in die Verbannung gehen. Sein Sohn Roderich lernt in der Heide Besen aus Heidekraut zu binden. Als sich König Klaus’ Tochter Erika verheiraten soll, stellt sie die Bedingung: „Wer mir die schönsten Blumen bringt, der wird mein Mann!“ Zur rechten Zeit erscheint Roderich mit Heidekraut – ja, das sind die schönsten Blumen. König Klaus ist hell empört. Er jagt Tochter und Schwiegersohn zum Teufel, erlaubt aber schließlich, dass Erika in die Fremde mitnehmen darf, was ihr das Allerliebste ist. So lädt sie kurzerhand ihren Vater, als der seinen Kummer in heißem Grog ertränkt hat und eingeschlummert ist, auf das Besenbinder-Wägelchen und fährt ihn zu König Hans in die Heidehütte. Beim Erwachen ist die Wiedersehensfreude größer als der alte Groll. König Klaus dankt ab und segnet das junge Paar, denn er will fortan mit seinem alten Freund nur noch „Schwarzer Peter“ spielen – bis zum seligen Ende.

Mietmaterial:

Zu diesem Werk ist Mietmaterial vorhanden, bitte kontaktieren Sie unsere Orchesterabteilung.