« zurück zur Übersicht

Trio for Violin, Violoncello and Piano four-hands

Composer: Brahms, Johanes
Title: Trio for Violin, Violoncello and Piano four-hands
Key: A minor
Subtitle: After the Concerto for Violin, Violoncello and Orchestra op. 102
Arranger: Garben, Cord
Edition series: Neue Bearbeitungen
Instrumentation: V,Vc,Klav
Binding, cover: KT
Number of pages: 44+40+40
Format: 29,7 x 21,0 cm
Edition number: SIK1753
ISMN: 9790003042008
Price: € 44,00

Work information

"Die 1898, also bereits ein Jahr nach Brahms' Tod erschienenen, noch zu seinen Lebzeiten entstandenen Bearbeitungen von dessen vier Sinfonien durch den Komponisten Friedrich Hermann (1828-1907) sind ein Beispiel dafür, wie durch die Hinzuziehung eines weiteren Pianisten eben diese orchestrale Wirkung erzielt werden kann. Hermann nannte sie 'Werke für Pianoforte zu 4 Händen mit Violine und Violoncell'.
Dem immer wieder geäußerten Wunsch der Mitglieder von Klaviertrios nach einer brauchbaren Kammermusikfassung des Doppelkonzertes op. 102 von Brahms wird nun durch die Übertragung des Orchestermaterials im Sinne Friedrich Hermanns erstmals entsprochen.
Mit Rücksicht auf den Konzertcharakter werden nur im großen Tutti des ersten Satzes und in anderen kurzen Tuttiabschnitten die solistischen Stimmen zur Ergänzung der Klavierparts hinzugezogen; als Klaviertrio im traditionellen Sinn ist diese Arbeit nicht anzusehen. An wenigen Stellen wurde die für den großen Orchesterapparat konzipierte Dynamik vorsichtig den kammermusikalischen Bedürfnissen nach Ausgewogenheit und Druchsichtigkeit angepasst."
(Cord Garben)

-------------------------------------------

"The adaptation of Brahms' four symphonies by the composer Friedrich Hermann (1828-1907), written during the composer's lifetime and published one year after his death, in 1898, are exemples of how this orchestral effect can be created through the addition of another pianist. Hermann called them 'works for pianoforte 4 hands with violin and violoncello'.
Members of piano trios have repeatedly expressed the desire for a usable chamber version of the Double Concerto, Op. 102 of Brahms; this wish is now being granted for the first time with the transference of the orchestral material in the spirit of Friedrich Hermann.
Taking the concerto character into consideration, the solo parts are only added to complete the piano part in the grand tutti of the first movement and in other brief tutti sections; this work is not to be regarded as a piano trio in the traditional sense.
In a few places, the dynamics (originally conceived for the large orchestral apparatus) have been carefully adjusted to fulfil the requirements of balance and transparency so necessary in chamber music."
(Cord Garben)

€ 44,00

incl. VAT plus delivery