« zurück zur Übersicht

... momento ... for violoncello

Composer: Bahr, Sebastian
Title: ... momento ... for violoncello
Edition series: exempla nova 599
Instrumentation: Vc
Binding, cover: KT
Number of pages: 8
Format: 29,7 x 21,0 cm
Edition number: SIK8799
ISMN: 9790003040974
Price: € 11,00

Work information

Bei „...momento...“ handelt es sich um die Gewinnerkomposition des TONALi-Wettbewerbes 2015.

„In dem Werk ‚...momento...‘ für Violoncello solo habe ich mich dem Phänomen ‚Zeit‘ gewidmet, einem Aspekt, welcher mich in meiner kompositorischen Arbeit immer wieder auf verschiedene Art und Weise beschäftigt. Initialerlebnis war nach einem Aufenthalt in Asien die Rückkehr nach Deutschland, welche mir etwas offenbarte, das ich schon immer – wenn auch eher unbewusst – wahrgenommen hatte. In diesem kleinen Augenblick, irgendwo auf einem Hamburger S-Bahnhof auf dem Weg vom Flughafen in die Stadt, verschwammen die Eindrücke der gerade beendeten Reise mit den Eindrücken des Jetzt. Mit einem Mal waren die unterschiedlichen Zeitlichkeiten der verschiedenen Orte und verschiedenen Kulturen gleichzeitig und nebeneinander präsent. Diese immer an ihre jeweiligen Umgebungen gebundenen Zeitlichkeiten in Relation zu setzen und mit ihnen in einen imaginären Dialog zu treten, war die Intention des Stückes. Der ursprüngliche Impuls zu diesem Werk mündete schließlich in die klangliche Ausgestaltung von Verschachtelungen und Unschärfen, also einem örtlichen und zeitlichen ‚Dazwischen‘. Dessen Vergänglichkeit, Instabilität und stets wandelbare Betrachtung wirkt bis in die strukturelle Ebene der Komposition hinein.“ (Sebastian Bahr)

-------------------------------------------

“...momento...” is the winning composition of the TONALi Competition in 2015.

“In the work ‘...momento...’ for violoncello, I have dedicated myself to the phenomenon of ‘time’, an aspect that has repeatedly occupied me in different ways in my compositional work. The initial experience was the return to Germany after a stay in Asia; this revealed something to me that I had always perceived – if more or less unconsciously. In this brief moment, somewhere at a Hamburg city train station on the way from the airport to the city, the impressions of the just-completed journey blended together with the impressions of Now. At once, the various temporalities of the different places and cultures were present at the same time, next to each other. The intention of the piece was to place these temporalities, bound to their respective environments, in relation to each other and to enter into an imaginary dialogue with them. The original impulse for this work finally led to the sonic arrangement of interlocking and blurring, thus to a local and temporal ‘in-between’. Its transitory quality, instability and constantly transformable way of viewing make their effect all the way into the structural level of the composition.” (Sebastian Bahr)

€ 11,00

incl. VAT plus delivery