Katalogsuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

« zurück zur Übersicht

Bipolar

Komponist: Sadowski, Martin
Titel: Bipolar
Untertitel: Study for violin solo
Reihe: exempla nova 587
Besetzung: Vl
Einband: KT
Seitenzahl: IV, 8 Bll.
Format: 42,0 x 29,7 cm
Editionsnummer: SIK8787
ISMN: 9790003040523
Preis: € 18,00

Beschreibung

Gewinnerkomposition des TONALi14 Wettbewerbes!

Vorwort:
Die Komposition Bipolar. Study for violin solo (2014) befasst sich auf mehreren Ebenen mit zwei entgegengesetzten und gleichzeitig aufeinander zulaufenden Gedanken. Vordergrndig wird der Konflikt zwischen Bogen- und Pizzicato- Spielweise zum Ausdruck gebracht. Dies uert sich in hoch virtuosen und rhythmisch komplexen Passagen und fhrt teilweise zu einer extremen Konfliktrhythmik. Die Asynchronisation der linken und rechten Hand wird auf die Spitze getrieben und setzt allmhlich eine ungeheure Bewegungsenergie frei, welche im letzten Abschnitt (IV. Allegretto) direkt zum Ausdruck kommt. Ein weiteres bipolares Element wird durch das Klangmaterial offengelegt. Extreme Klangverfremdung und -verformung trifft auf melodischen Fluss, gleichzeitig kollidieren abstrakte Strukturen mit figurativen Abschnitten. Darber hinaus evozieren mikrotonale Abweichungen ein lngst vergessenes musikantisches Element des Geigenspiels, sind aber auch gleichzeitig Ausdruck eines sich immer weiter entwickelnden Klangspektrums. Letztendlich wird (kompositorisch) ein heterogener Zustand entworfen, der sich durch die Summe und Anordnung der einzelnen Elemente zu einem ausgewogenen Gesamtbild fgt.

-------------------------------------------

Winning composition of the TONALi14 competition!

Preface:
The composition Bipolar. Study for violin solo (2014) is concerned, on several levels, with two ideas that are opposed yet also run towards each other at the same time. On the surface, the conflict is expressed between playing with the bow and pizzicato. This is manifest in highly virtuosic and rhythmically complex passages, leading in some places to a rhythmic language of extreme conflict. The asynchronisation of the left and right hands is exaggerated, gradually releasing an enormous energy of movement which finds immediate expression in the last section (IV. Allegretto). Another bipolar element is revealed through the sound material. Extreme sound distortion and deformation meets melodic flow; abstract structures simultaneously collide with figurative sections. In addition, microtonal deviations evoke a long-forgotten musical element of violin playing, but are also, at the same time, the expression of a sound spectrum developing ever further. Ultimately a heterogeneous state is (compositionally) created which comes together to form an overall balanced picture through the sum and arrangement of the individual elements.

€ 18,00

inkl. MwSt. zzgl. Versand