Katalogsuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

« zurück zur Übersicht

VIVIER

Komponist: Nikodijevic, Marko
Titel: VIVIER
Untertitel: Ein Nachtprotokoll. Kammeroper in sechs Szenen. Textbuch
Textdichter: Geltinger, Gunther
Ausgabe: Libretto
Einband: KT
Seitenzahl: 28
Format: 21,0 x 14,5 cm
Editionsnummer: SIK3/5619
ISMN: 9790003040653
Preis: € 3,50

Beschreibung

Im Auftrag der Mnchener Biennale entstand die Kammeroper Vivier. Ein Nachtprotokoll. Sie bezieht sich auf den von Marko Nikodijevic bewunderten, 1983 in Paris verstorbenen Komponisten Claude Vivier. Ihm hatte Nikodijevic bereits 2005 einmal das Ensemblestck chambres de tnbres / tombeau de claude vivier gewidmet. Die Kammeroper wurde am 7. Mai 2014 in Mnchen im Rahmen der Mnchener Biennale uraufgefhrt. Schon allein die Besetzung der Kammeroper ist auffallend. Die Hauptrolle Vivier wird von einem Kontratenor gesungen, ihn begleiten ein Bass, ein Bariton und ein Tenor als Wechselrollen sowie ein Mnnerchor. Auch im Orchester gibt es mit zwei Klarinetten, Trompete, zwei Posaunen, zwei Schlagzeugern, Pianino, Celesta, E-Orgel, Harfe, vier Bratschen, vier Celli, zwei Kontrabssen einige Besonderheiten. Die Oper umkreist das Leben des Komponisten Claude Vivier, indem seine Todesnacht protokolliert wird und dabei die wichtigsten Stationen und Themen seines Lebens noch einmal prsent werden.

---------------------------------------------------------

The chamber opera Vivier: A Night Report was composed in response to a commission from the Munich Biennale. It refers to Claude Vivier (a composer much admired by Marko Nikodijevic) who died in Paris in 1983. Nikodijevic already dedicated the ensemble piece chambres de tnbres / tombeau de claude vivier to him in 2005. The chamber opera received its world premiere on 7 May 2014 in Munich during the course of the Munich Biennale. Even the scoring of this chamber opera is striking. The leading role of Vivier is sung by a countertenor accompanied by a bass, a baritone and a tenor as alternating roles, as well as a male choir. There are some special features in the orchestra as well, with two clarinets, trumpet, two trombones, two percussionists, upright piano, celesta, electronic organ, harp, four violas, four celli and two double basses. The opera focuses on the life of the composer Claude Vivier by protocolling the night of his death; in this manner, the most important stations and subjects of his life become present once again.

€ 3,50

inkl. MwSt. zzgl. Versand