Katalogsuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

« zurück zur Übersicht

Aboriginal fr 2 singende und schlagende Pianisten und 1 Klavier

Komponist: Eggert, Moritz
Titel: Aboriginal fr 2 singende und schlagende Pianisten und 1 Klavier
Reihe: exempla nova 537
Besetzung: 2Ges,Klav
Einband: KT
Seitenzahl: 9
Format: 42,0 x 29,7 cm
Editionsnummer: SIK8737
ISMN: 9790003039626
Preis: € 18,00

Beschreibung

Moritz Eggert zu Aboriginal / Millennium Dance:
Der berchtigte Chicagoer Gangster Dutch Schultz stammte aus dem Kreis der Mnner um Al Capone. Nachdem er von Unbekannten in einer Herrentoilette angeschossen wurde, brachte man den Sterbenden unter Polizeibewachung in ein Krankenhaus. Dort erhoffte man aus seinen letzten Worten wichtige Informationen zu ziehen, mit denen man Al Capones Verbrecherimperium Einhalt zu gebieten hoffte. Stattdessen wurden die Polizeibeamten Zeugen eines der merkwrdigsten Dokumente surrealer Sprache bis heute konnte die eigentliche Bedeutung von Dutch Schultzens Worten nicht entschlsselt werden. Immerhin veranlasste dieses Dokument den Schriftsteller William Burroughs zur Entwicklung des Automatischen Schreibens und sogar zu einem Roman mit dem Titel The Last Words of Dutch Schultz. Obwohl meine beiden Stcke kein Umsetzungsversuch dieses Textes sind, so hat mich doch dessen seltsame sthetik beim Komponieren beeinflusst, vor allem in zweiten Stck, Millennium Dance, einer Art hektischen Abgesangs auf dieses zum groen Teil von sinnlosem Aktionismus geprgte Jahrhundert.
Aboriginal ist dem Schriftsteller und Filmemacher Klaus Voswinckel gewidmet, Millennium Dance dem Pianisten der Urauffhrung, Siegfried Mauser.

-------------------------------------------

Moritz Eggert on "Aboriginal / Millennium Dance":
The notorious Chicago gangster Dutch Schultz was a member of the circle around Al Capone. After being shot by an unknown man in a public toilet, Schultz, now dying, was brought to hospital under police escort. It was hoped that important information would be learnt from his last words, with which Al Capone's criminal empire could be put to a stop. Instead, the police officers became witnesses of one of the strangest documents of surrealist language - to the present day, the actual meaning of Dutch Schultz's words have not been decoded. For all that, this document caused the author William Burroughs to develop 'automatic writing" and even a novel entitled 'The Last Words of Dutch Schultz'. Although my two pieces are not an attempt to realise this text, its strange aesthetic did influence me whilst composing, especially in the second piece, Millennium Dance, a kind of hectic swansong to this century largely notable for its senseless actionism. 'Aboriginal' is dedicated to the writer and filmmaker Klaus Voswinckel; 'Millennium Dance' to the pianist of the world premiere, Siegfried Mauser.

€ 18,00

inkl. MwSt. zzgl. Versand