Katalogsuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

« zurück zur Übersicht

Celan

Komponist: Ruzicka, Peter
Titel: Celan
Untertitel: Musiktheater in 7 Entwrfen
Textdichter: Mussbach, Peter
Arrangeur: Zehn, Martin
Ausgabe: Klavierauszug
Reihe: exempla nova 276
Besetzung: Orch
Einband: KT
Seitenzahl: 312
Format: 29,7 x 21,0 cm
Editionsnummer: SIK1976
ISMN: 9790003032696
Preis: € 81,50

Beschreibung

Der jdische Dichter Paul Celan, in Czernowitz in der Bukowina geboren, erlebte Judenverfolgung, Ghettoisierung und Straflager, emigrierte schlielich ber Bukarest und Wien nach Paris, wo er sich 1948 niederlie. Getrieben von dem Schuldgefhl des Davongekommenen suchte er in der Dichtung nach einer Sprache fr das Unsagbare. Aber seine Sprache war auch die "Sprache der Mrder", und so blieb die Angst vor Deutschland, dessen literarische Intelligenz nach dem Krieg durch Plagiatsvorwrfe und andere Vorbehalte dem Dichter Celan die Ausshnung mit dem Land seiner Muttersprache unmglich machte. Das Stck erzhlt nicht die Lebensgeschichte Celans. Bild- und Figurenkonstellationen aus seiner Biografie wiederholen sich und werden zu Erinnerungsfeldern, die immer wieder eine neue 'Belichtung' erfahren. Sie spiegeln die traumatischen Erlebnisse wider, die Celan bis zu seinem Selbstmord verfolgt haben. Die sieben Entwrfe gleichen einer 'Versuchsanordnung' ber innere Zustnde und Wahrnehmungsprozesse, die sich spiralfrmig auf die Gegenwart und den heutigen Umgang mit der Geschichte zubewegt.

---------------------------------------------------------

The Jewish poet Paul Celan, born in Czernowitz, Bukovina, survives persecution of the Jews, life in the ghetto and concentration camp, finally emigrating via Bucharest and Vienna to Paris, where he settles in 1948. Driven by his feeling of guilt at having escaped, he searches in poetry for a language for the unspeakable. But his language is also the language of the murderers and thus his fear of Germany remains; after the war, through accusations of plagiarism and other reservations, this countrys literary intelligentsia make it impossible for Celan to be reconciled with the land of his mother tongue. The opera does not tell the story of Celans life. Image and figure constellations from his biography repeat themselves, becoming areas of memory which continually experience a new exposure. They reflect the traumatic experiences that pursue Celan up until the time of his suicide. The seven sketches resemble an attempt at arranging internal states of mind and processes of perception, spiralling towards the present day and todays way of coming to terms with history.

weitere Ausgabe / further edition:

SIK 3/5607
Celan
Textbuch

€ 81,50

inkl. MwSt. zzgl. Versand