Repertoiresuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

DAS MAHL DES HERRN ORLONG. Oper für Schauspieler

Komponist: Eggert, Moritz
Textdichter: Eggert, Moritz
Spieldauer: 90:00
Opus/Jahr: (1987)
Gattung: Oper
Besetzung: 0,Engl Horn,TSax,BKlar,2 - 0,0,0,0 - 1 Schl (4 Pk, Trillerpfeife, 4 Tempelbl, 2 Congas, Drumset, gr.Tr (mit Bk), 3 Tam-t, Gl, Glsp, Vibr, Marimba), Cel, Cemb, Harm, Klav, Streicher (1/1/1/2/1 oder chorisch)
Uraufführung: 24.02.1988 / München / D / Carl Orff Saal, Gasteig / Ensemble für neue Musik München / Roger Epple

Inhalt:

Der dicke Herr Orlong lädt zum Festmahl, zu dem sich eine Gruppe höchst seltsamer Gäste einfindet. Die Gesellschaft wird vom bedauernswerten Buckel bedient, der alle Mühe hat, sich Herrn Orlongs schikanösen Demütigungen zu erwehren. Allerlei absurde Zwischenfälle und rätselhafte Begebenheiten während des Gastmahls, die bisweilen eine slapstickartige Komik gewinnen, kennzeichnen die Beziehungen zwischen den skurrilen Figuren. Während auf der Bühne nahezu ausschließlich Schauspieler agieren, sind die Sänger aus dem Orchestergraben zu hören.

Sätze:

Die Nacht Nr. 1
Herr Orlong wird angezogen
Der Mondmann Nr. 1
Die Bühnenarbeiter treten auf
Die Spieluhren
Der Mondmann Nr. 2
Die trinkenden Automaten
Die Bühnenarbeiter treten auf Nr. 2
Das Aufstellen des Dirigentenpultes
Der Mondmann Nr. 3
Die Nacht Nr. 2
Ouvertüre
Ein Auftritt
Abgänge