Repertoiresuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

DER KLEINE RING. Musikalisches Märchen in 2 Akten
für Kinder und Erwachsene

Komponist: Müller-Wieland, Jan
Textdichter: Müller-Wieland, Birgit
Spieldauer: 75:00
Opus/Jahr: (2009)
Gattung: Oper
Besetzung: 10 Sänger (5 Erw., 5 Jg.), 3 Sprechrollen, KiChor, Ensemble (19 Sti.)
Uraufführung: 28.07.2010 / Regensburg / D / Sing- u.Musikschule Regensburg / Musikschulorchester Regensburg / Kinderchor der Musikschule

Inhalt:

Drei Nixen tummeln sich spielend im Wasser und bewachen der mächtigen, glückbringenden Ring. Geblendet von der Aussicht, die Macht zu besitzen "alles bestimmen zu können", stiehlt Alpha-Strich, der Computer-versessene Anführer der Robo-Trolle, den Ring. Der König hat sich von zwei Riesen ein prächtiges neues Schloss erbauen lassen. Als Lohn für ihre Arbeit verlangen die Riesen vom König die Apfelgöttin. Der König sagt zu, ohne zu bedenken, dass allein die Apfelgöttin mit ihren Äpfeln dem König und den Seinen ewige Jugend verleiht. Auch Schlitzohr, des Königs Bruder, kann mit seiner Geschichte vom gestohlenen Ring die Riesen nicht von ihrem Ziel ablenken. Sie ziehen mit der Apfelgöttin ab, der Apfelbaum welkt und sogleich beginnen alle zu altern. Der König und sein Bruder schleichen sich in den Computerbunker, in dem Alpha-Strich und die Robo- Trolle hausen. Mit einem listigen Trick gelingt es Schlitzohr, Alpha-Strich den kostbaren Ring zu entwenden. Wutentbrannt verflucht Alpha-Strich den Ring. Die Riesen willigen ein, die Apfelgöttin gegen den Ring zu tauschen. Die freigekommene Göttin macht alle wieder jung, doch der Fluch, der auf dem Ring liegt, wirkt augenblicklich: Die Riesen geraten um den Ring in einen furchtbaren Streit, bei dem einer der beiden ums Leben kommt. Der überlebende Riese verwandelt sich in einen Drachen und der König geht auf Wanderschaft. Unter Alpha-Strichs Obhut lebt Siggi seit seiner Geburt bei den Robo-Trollen. Er wünscht nichts sehnlicher, als zu erfahren, wer seine wirklichen Eltern sind und endlich das Fürchten zu lernen. Der einzige Hinweis auf seine Herkunft ist ein zerbrochenes Schwert, das seinem Vater gehört haben soll. Aus dem Internet lädt er sich eine Anleitung herunter, mit der es ihm gelingt, die Waffe zu reparieren. Alpha-Strich erkennt, dass Siggi als einziger fähig ist, dem Drachen den Ring wieder zu rauben. Er führt den Jungen zum Ungeheuer, doch dieser hat keinerlei Lust zu kämpfen. Der goldene Ring umschließt umbarmherzig einen seiner mächtigen Backenzähne und verursacht schlimmes Zahnweh. Der herbeigeflogene Waldvogel erzählt einen Witz, der den armen Drachen derart zum Lachen bringt, dass der schmerzende Zahn samt Ring in hohem Bogen aus dem Drachenmaul fliegt. Überglücklich, von seinen Schmerzen befreit zu sein, überlässt der sanft gewordene Lindwurm Siggi den unheilvollen Ring. Vergeblich versucht Alpha-Strich, dem ahnungslosen Siggi den Ring zu entwenden. Waldvogel berichtet Siggi von der geheimnisvollen Schönwilde, die von einem Feuerkreis eingeschlossen auf einem Felsen in einem Zauberschlaf liegt: Nur wer frei von Furcht ist, kann zu ihr gelangen. Begeistert von der Idee, Schönwilde zu befreien, macht Siggi sich auf den Weg und begegnet im Wald dem als Wanderer verkleideten König. Der Junge erfährt, dass der König für den Tod seiner Eltern verantwortlich ist und schlägt die Lanze des Alten entzwei. Der König erkennt, dass die Tage seiner Macht gezählt sind. Siggi findet die schlafende Schönwilde. Als sie die Augen aufschlägt verlieben sich beide ineinander und Siggi verspürt als Liebender zum ersten Mal im Leben Furcht. Er schenkt Schönwilde den Ring, dessen Gefährlichkeit er nicht kennt. Da ersinnen Apfelbaum und Waldvogel einen Weg, kommendes Unheil von dem jungen Liebespaar abzuwenden. In raschem Flug streift Waldvogel den Ring von Schönwildes Finger und bringt ihn zu den Nixen. Diese empfangen mit großer Freude den glänzenden Ring, der an seinen ursprünglichen Platz zurückgekehrt, seinen Fluch verliert und wieder zum Glücksring wird.

Mietmaterial:

Zu diesem Werk ist Mietmaterial vorhanden, bitte kontaktieren Sie unsere Orchesterabteilung.

In Druckausgaben:

Müller-Wieland, Jan
  • Der kleine Ring
    Musikalisches Märchen in zwei Akten. Textbuch
    Editionsnr.: SIK3/5611
    Ausgabe: Libretto
    Preis: € 3,50 inkl. MwSt. zzgl. Versand