DER IDIOT. Oper in 4 Akten nach dem gleichnamigen
Roman von Fjodor Dostojewski

Komponist: Weinberg, Mieczyslaw
Bearbeiter: Adam, Philippe (Herausgeber)
Textdichter: Medwedew, Alexander
Spieldauer: 210:00
Opus/Jahr: 144(1986-89)
Gattung: Oper
Besetzung: 12 Sgst, MChor - 3,3,4,3 - 4,3,3,1 - Pk, 5 Schl (u.a. Xyl, Marimba, Glsp, Gl) Cel, Klav, Harfe, Streicher
Uraufführung: 09.05.2013 / Mannheim / D / Nationaltheater Mannheim / Orchester des Nationaltheaters Mannheim / Thomas Sanderling (Leitung)
Erstaufführung(en): 06.07.2016 / St. Petersburg / RUS / Mariinski-Theater / Gesangssolisten des Mariinski-Theaters / Orchester des Mariinski-Theaters / Chor des Mariinski-Theaters / Thomas Sanderling (Leitung)

Inhalt:

Der junge Fürst Myschkin, der an Epilepsie leidet, kehrt nach mehrjährigem Aufenthalt in einem Schweizer Sanatorium völlig mittellos nach Petersburg zurück, wo er sich sogleich in ein Netz von Intrigen um die dunkeläugige Schönheit Nastassja verstrickt sieht. Seine Liebe zu ihr zwingt den aufrechten Myschkin in eine unheimliche Beziehung zu seinem triebhaften Rivalen Parfion Rogoschin, einem reichen Kaufmannssohn. Nastassja ist von der tiefgründigen Torheit des Fürsten fasziniert, der inzwischen durch eine plötzliche Erbschaft zum Millionär wurde. Der Versuch Rogoschins, den Nebenbuhler umzubringen, scheitert, da Myschkin während des Anschlages einen epileptischen Anfall erleidet.
Myschkins Reaktion auf die tiefe Zuneigung der stolzen und unverdorbenen Aglaja, der jüngsten Tochter der Jepantschins, mit denen er weitläufig verwandt ist, verrät seine tragische Unfähigkeit zu echtem Engagement. In Pawlowsk gibt Nastassja dem besorgten Fürsten ihr unwiderruflich erscheinendes Jawort, entflieht aber wenige Minuten vor der Trauung mit Rogoschin nach Petersburg.
In einem Anfall wütender Eifersucht jedoch ersticht Rogoschin Nastassja und verbringt Stunden der Andacht neben der Toten. Nach verzweifelter Suche findet Myschkin den Ort der Schreckenstat. Er streichelt Rogoschin, der in schmerzvolle Erstarrung versunken ist, selbstvergessen den Kopf.

Mietmaterial:

Zu diesem Werk ist Mietmaterial vorhanden, bitte kontaktieren Sie unsere Orchesterabteilung.