Repertoiresuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

MAX UND MORITZ. Kammeroper nach Wilhelm Busch

Komponist: Tchemberdji, Katia
Textdichter: Busch, Wilhelm
Spieldauer: 70:00
Opus/Jahr: (1997-98)
Gattung: Kinderoper
Besetzung: Solisten: KnabenS, KnabenA, S, T, Bar, B Kinderchor, 3 Mimen 1(Picc),1,1(Es-Klar,BKlar),SSax,ASax,1(KFag) 1,1,1,0 3 Schl (Trgl, Schnarre, Peitsche, ZugFl, 3 KuhGl, 3 Tempelbl, 3 Tomt, MilitrTr, gr.Tr, Bk, Tam-t, Glsp, Xylorimba), DigitalKlav, Kinderspieluhr, Streicher (2/2/2/2/1)
Urauffhrung: D

Inhalt:

Mit Brotkdern, die untereinander durch feine Fden verbunden sind, bringen Max und Moritz Witwe Boltes Federvieh ums Hhnerleben. Nach einigem Gejammer entscheidet Witwe Bolte pragmatisch, die Verstorbenen in Ehren gut gebraten zu verzehren. Telefonisch ldt sie Lehrer Lmpel und Schneider Bck zum Mahl. Die beiden Biedermnner machen sich auf zur Witwe und fallen unterwegs ins kalte Wasser des Baches, als der von Max und Moritz angesgte Steg unter ihnen nachgibt. Triefend finden sie sich schlielich bei der Witwe ein, die ihre Gste mit dem Pltteisen trockenbgelt. Whrend die Herren, wieder leidlich trocken, bereits am Tisch Platz nehmen und ihre Wirtin eben noch eine tchtige Portion Sauerkohl aus dem Keller holen geht, angeln Max und Moritz die lecker duftenden Hhner durch den Schornstein aus der Pfanne auerdem stopfen sie des Lehrers Pfeife mit Schwarzpulver. Witwe Bolte entdeckt den Bratenraub und in wilder Jagd verfolgt sie ihren Spitz, den sie fr den Hhnerdieb hlt. Es entsteht ein turbulentes Durcheinander, auf dessen Hhepunkt Lehrer Lmpel seine Pfeife zndet und ein lauter Knall dem wilden Treiben ein abruptes Ende bereitet. Nach der Episode mit Onkel Fritz und den krabbelnden Maikfern tritt eine groe Fantasiemaschine mit den mchtigen Zahnrdern eines mechanischen Uhrwerks, die eine Mischung aus Mhle und Projektor darstellt, in Aktion. Max und Moritz kommentieren alle weiteren Ereignisse, die wie ein Film auf eine Leinwand projiziert werden: Der Fall in den Brotteig und das Zerschneiden der Scke, ihr letzter Streich. Die Geschichte nimmt ihren bekannten Lauf, und die Jungen geraten in das todbringende Rderwerk der Maschine und mit ihnen Witwe Bolte, Lehrer Lmpel, Schneider Bck und Onkel Fritz. Doch durch den Zauber einer Kinderspieluhr bewegt sich das mchtige Mahlwerk pltzlich rckwrts, und die Szene luft nun in umgekehrter Reihenfolge erneut ab: Nacheinander entsteigen alle ihren Text entsprechend rckwrts singend der Maschine. Zuletzt purzeln auch die beiden Jungen quicklebendig, doch auf wundersame Weise verwandelt und vervielfacht wieder heraus, so dass schlielich die ganze Bhne mit kleinen Max-und-Moritz-Darstellern bevlkert ist.

Mietmaterial:

Zu diesem Werk ist Mietmaterial vorhanden, bitte kontaktieren Sie unsere Orchesterabteilung.