Repertoiresuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

DIE VERZAUBERTEN BRÜDER. Märchenoper in 2 Akten
nach dem Schauspiel von Jewgeni Schwarz

Komponist: Meyer, Krzysztof
Textdichter: Homma, Martina
Spieldauer: 90:00
Opus/Jahr: 72 (1988-1989)
Gattung: Kinderoper
Besetzung: 3(Picc),2,3(Es-Klar,BKlar),3(KFag) – 3,3,3,1 – 4 Schl (3 Pk, Trgl, Guiro, Bk, Tamb, 4 Tomt, 2 Bongos, kl.Tr, gr.Tr, Tam-t, RöhrenGl, Glsp, Xyl, Vibr, Marimba), Harfe, Cel, Streicher
Uraufführung: D

Inhalt:

Die Witwe Margarete Unermüdlich lebt mit ihren drei heranwachsenden Söhnen am Rande eines großen Waldes. Nachdem zwei von ihnen als Ritter in die Welt gezogen und spurlos verschwunden sind, macht sich Margarete verzweifelt auf deren Suche, lässt ihren jüngsten Sohn Hans aber im Haus zurück. Im Wald trifft sie auf das berüchtigte Haus auf Hühnerbeinen. Sie tritt in den Dienst der dort wohnenden Hexe Baba-Jaga, die ihre Söhne verzaubert hat. Raunend geben sich zwei schöne Ahornbäume der Mutter als die verzauberten Brüder zu erkennen. Um sie zurückzugewinnen, muss Margarete einige schwierige Aufgaben der Hexe erfüllen. Dabei wird sie von Bär, Katze und Hund tatkräftig unterstützt. Als dann auch der jüngste Sohn hinzukommt, steht dem Sieg über das Böse nichts mehr im Wege. Die Hexe verstrickt sich in dem Auftrag, ein nicht zu öffnendes Schloss für ihr Hühnerbeinhaus zu bauen. So wird sie selbst eingeschlossen und muss das Geheimnis der Entzauberung preisgeben. Mit Hilfe des Lebenswassers werden die Brüder zurückverwandelt, während die überlistete Hexe in ihrer Hütte eingesperrt bleibt.

Mietmaterial:

Zu diesem Werk ist Mietmaterial vorhanden, bitte kontaktieren Sie unsere Orchesterabteilung.