Repertoiresuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

WILLIAM RATCLIFF. Musiktheater in 3 Akten nach
der gleichnamigen Tragödie von Heinrich Heine

Komponist: Ostendorf, Jens-Peter
Untertitel: Fassung 1982
Textdichter: Ostendorf, Jens-Peter (Libretto)
Spieldauer: 85:00
Opus/Jahr: (1982)
Gattung: Kammeroper
Besetzung: 1(Picc,AFl),EnglHorn,1(BKlar),SSax(ASax),0 – 0,Picc,1,0 – 2 Schl (Pk, Flex, Kast, Bongo, Tomt, kl.Tr, gr.Tr, Bk, hg.Bk, NietenBk, chinesische Bk, Tam-t, Gl, BronceGl, Glsp, Xyl, Vibr, Marimba, Eisenrohr [mit Hammer]), Klav/E-Org/Synthesizer, Drehleier, Streicher (1/0/1/1/1) – Tonband
Uraufführung: 15.09.1982 / D

Inhalt:

Marie, die Tochter des schottischen Lairds MacGregor, und Graf Douglas wollen heiraten. Nachdem der Vater den Bund gesegnet hat, berichtet der Graf, dass er im Wald überfallen und von einem Unbekannten gerettet worden sei. Marie und ihr Vater fürchten, dass Ratcliff dieser Unbekannte gewesen sei. Ratcliff war als Student auf das Schloss gekommen und hatte sich in Marie verliebt. Diese aber hatte ihn abgewiesen, ähnlich wie einstmals Maries Mutter, die Ratcliffs Vater geliebt, dann aber die Beziehung gelöst hatte. Wie unter einem Zwang meint Ratcliff nun, jeden Mann, der sich für Marie interessiert, töten zu müssen. Bei dem Versuch, auch Douglas zu ermorden, wird er von diesem verwundet. Douglas tötet ihn aber nicht, da er in Ratcliff den Unbekannten erkennt, der ihm im Wald geholfen hatte. Der verletzte Ratcliff kommt zu Marie, und sie verbindet ihm die Wunde. Die zunächst versöhnliche Szene endet tragisch: Ratcliff tötet Marie, dann ihren Vater und schließlich sich selbst.

Sätze:

VORSPIEL 4:00
<1.AKT>
SZENE NR.1 (1) 7:00
SZENE NR.2 (2) 11:30
SZENE NR.3 (3) 5:30
<2.AKT>
SZENE NR.1 (4) 17:00
SZENE NR.2 (5) 3:00
<3.AKT>
INTERMEZZO (6) 6:30
SZENE NR.1 (7) 5:30
SZENE NR.2 (8) 7:30
SZENE NR.3 (9) 17:30

Mietmaterial:

Zu diesem Werk ist Mietmaterial vorhanden, bitte kontaktieren Sie unsere Orchesterabteilung.