Repertoiresuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

WIR SIND DAHEIM. Ein Versatzstück

Komponist: Eggert, Moritz
Textdichter: Krausser, Helmut
Spieldauer: 60:00
Gattung: Kammeroper
Besetzung: E-Vl, E-Git, Drumset, Akk, MIDI-Keyb, E-Bass
Uraufführung: 22.04.1998 / Mannheim / D / Nationaltheater

Inhalt:

Eine Hausmeisterin führt drei junge Menschen in einen Kellerraum. Sie behauptet, die Frau und die zwei Männer auf deren Flucht vor einer Katastrophe gerettet zu haben. Nun aber verriegelt sie den Kellerausgang und entfernt sich – die Geretteten sind Gefangene. Eingesperrt in dem leeren Raum kreisen die Gedanken der drei zunächst ums pure Überleben und darum, wie sie sich ernähren können. Die Hausmeisterin schaltet sich ein und beschafft ihnen später auch etwas zu essen. In der Folge finden sich die Eingesperrten mehr und mehr mit ihrer Situation und ihrem neuen Heim ab. Sie bemühen sich, die lange Zeit zu vertreiben und befolgen die regelmäßigen Weisungen „von oben“. Während der Nachtruhe kommt es zum Zwiegespräch zwischen der Sopranistin und der Hausmeisterin, in welchem diese ihr aufträgt, sich in einen der Männer zu verlieben. Als Tenor und Bariton davon erfahren, ist es mit der Eintracht aus, und ein tödlicher Kampf entbrennt. Aber der Sieger kann sein gewonnenes Glück nicht lange genießen, denn ein Neuankömmling betritt die Szene und das Spiel könnte weitergehen ...

Mietmaterial:

Zu diesem Werk ist Mietmaterial vorhanden, bitte kontaktieren Sie unsere Orchesterabteilung.