Hindemith-Preis 2005 an Lera Auerbach

Der alljährlich im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals vergebene, mit 20.000 Euro dotierte Hindemith-Preis geht in diesem Jahr an die russisch-amerikanische Komponistin Lera Auerbach. Das hat eine achtköpfige Jury einstimmig entschieden. Die Preisverleihung findet am 11. August 2005 im Schloss Reinbek statt. „Ich wusste gar nicht, dass ich in der engeren Wahl für diese Auszeichnung war“, freut sich die Komponistin, Pianistin und Dichterin in Personalunion. Anlässlich der Preisverleihung werden Sonia Wieder-Atherton, Violoncello, und die Komponistin selbst die Sonate Nr. 1 für Violoncello und Klavier in Reinbek zur europäischen Erstaufführung bringen.

Nach ihrem großen Erfolg mit dem 2003 an der Hamburgischen Staatsoper uraufgeführten Ballett „Préludes CV“ bat sie Ballettchef John Neumeier um ein neues abendfüllendes Ballett. Am 15. April 2005 wurde im neueröffneten Kopenhagener Opernhaus die Vertanzung des Andersen-Märchens „Die kleine Meerjungfrau“ nach Auerbachs uraufgeführt. „Ich fühlte eine große Verantwortung bei dieser Arbeit“, sagte die 31jährige, „schließlich sind Andersen und seine Meerjungfrau nationale Symbole der Dänen.“ Ende April war Auerbach zur Erstaufführung ihres Streichquartetts in Hamburg, und im Herbst 2005 steht ihr Aufenthalt als Composer in Residence beim Musikfest Bremen in Aussicht. Hier wird am 13. September auch ihr neues Stück „Dialogues on Stabat Mater“ nach Pergolesi für Violine, Viola und Kammerorchester uraufgeführt. Die Solisten sind Gidon Kremer (Violine) und Ula Uljona (Viola), es spielt die Kremerata Baltica. Zwei Tage später kommt das Werk bei den Luzerner Festwochen zur Schweizer Erstaufführung. Den Opfern der Flutkatastrophe hat Auerbach ihre Komposition „Dreams and Whispers of Poseidon“ gewidmet. Das Stück wurde von der American Youth Symphony am 27. März in Los Angeles uraufgeführt.

Beim Internationalen Beethoven-Festival in Bonn, dessen Schwerpunktthema russische Musik sein wird, sind Aufführungen von Auerbachs Werken für das kommende Jahr angekündigt.