Lera Auerbach worldwide

Am 13./14. Februar 2007 brachte das Roosevelt University Orchestra unter der Leitung des Dirigenten Steven Squires das Orchesterwerk „Dialog with Time“ op. 37 b von Lera Auerbach in CHICAGO zur Uraufführung.

Mit Spannung wird auch die Uraufführung des „Requiem für einen Dichter” für Mezzosopran, Violoncello, Chor und Orchester durch die Radio-Philharrmonie Hannover unter Leitung von Eiji Oue in HANNOVER am 8./9. März 2007 erwartet.

Das CARAMOOR International Music Festival hat bei Lera Auerbach ein neues Streichquartett in Auftrag gegeben. Dies ist bereits das vierte Streichquartett der Komponistin. Es wird den Titel Streichquartett Nr. 4 „Findings“ tragen und am 19. Juli 2007 im Rahmen des Festivals durch das Parker String Quartet uraufgeführt werden. Ein weiteres Caramoor-Projekt wird im Sommer 2008 die Uraufführung einer Orchestersuite aus dem Auerbach-Ballett „Die kleine Meerjungfrau“ mit dem Titel „Mermaid Dances“ sein. sein. Die vollständige Ballettmusik „Kleine Meerjungfrau“ kommt am 1. Juli 2007 übrigens in Hamburg zur deutschen Erstaufführung.

Beim Bremer Musikfest 2007 stehen darüber hinaus die beiden Uraufführungen des Konzerts für Flöte und Kammerorchester mit der Flötistin Sharon Bezaly und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen (14.9.) sowie des „Russischen Requiems“ für Soli, Chor und Orchester von Auerbach u.a. mit den Bremer Philharmonikern (19.9.) bevor. Im Auftrag der Deutschen Telekom schreibt Lera Auerbach ein Werk für Klavier solo als eines von drei zeitgenössischen Pflichtstücken für das Semifinale des Telekom-Klavierwettbewerbs BONN 2007. Die Uraufführung im Rahmen dieses Wettbewerbs wird am 11. Dezember 2007 sein.