„Passagen“ für Kammerensemble von Johannes X. Schachtner in München

Hochgeladene Datei

Das Werk entstand bereits vor knapp acht Jahren und harrte lange seiner Uraufführung. Nun wird Johannes X. Schachtners neues Stück „Passagen“ für Kammerensemble (nach Walter Benjamin) mit dem Ensemble risonanze erranti unter der Leitung von Peter Tilling am 29. Januar 2022 in München (Veranstaltungsort: Schwere Reiter) erstmals zu erleben sein.

Johannes X. Schachtner gibt uns einen Einblick in die Hintergründe zur Entstehung des Werkes und informiert über seine Beziehung zu dem großen Philosophen und Essayisten Walter Benjamin, mit dem sich auch der Sikorski-Komponist Peter Ruzicka in seiner Oper „Benjamin“ ausgiebig beschäftigt hat.

„‘Passagen‘ für obligates Violoncello und kleines Ensemble entstand im Herbst 2014. Nachdem einige Jahre davor meine Werke oftmals um tatsächliche Zitate aus der Musikgeschichte kreisten oder teils polystilistisch angelegt waren, dann eine Zeit lang sehr reduzierte Werke entstanden, beschäftigten mich zunehmend die A u r a und die Wirkung des Klangs — in diesem Werk ist es zum Beispiel ein einfaches Terzpendel, das im ersten Drittel erklingt und aus dem sich das Werk zu entwickeln scheint. 

Ein bekanntes Zitat aus Walter Benjamins opus magnum ‚Passagen-Werk‘ hing während der Arbeit an diesem gut 20-minütigen Werk über meinem Schreibtisch. Mein Werk ‚Passagen‘ basiert nur auf wenigen musikalischen Motiven, Gesten und harmonischen Feldern; es ist ein Werk des ständigen, kleinen und großen Übergangs, der Nähe und Ferne, lässt aber immer wieder eine fast romantische Aura zu. Walter Benjamin (1892-1940) schreibt in seinem ‚Passagen-Werk‘: ‚Spur und Aura. Die Spur ist Erscheinung einer Nähe, so fern das sein mag, was sie hinterließ. Die Aura ist Erscheinung einer Ferne, so nah das sein mag, was sie hervorruft. In der Spur werden wir der Sache habhaft; in der Aura bemächtigt sie sich unser.‘“

Foto: Walter Benjamin 

29.01.2022
München
UA
Johannes X. Schachtner 
„Passagen“ für Kammerensemble mit obl. Violoncello
Ensemble risonanze erranti
Ltg.: Peter Tilling
Veranstaltungsort: Schwere Reiter

» Zeige alle News