Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Ballett „Maria“ mit Lera Auerbachs Werk „Dialoge über Stabat Mater“ wird in Nürnberg uraufgeführt

Hochgeladene Datei

Im ersten Teil eines neuen Ballettabends am Theater Nürnberg präsentiert der Choreograph Goyo Montero am 18. Dezember 2021 ein Ballett mit dem Titel  „Maria“,  worin er die Dialoge über Stabat Mater für Violine, Viola, Vibraphon und Streichorchester von Auerbach verwendet, live gespielt von den Nürnberger Philharmonikern. Das Theater Nürnberg schreibt dazu: 

„Die diesjährige Orchesterballettpremiere verhandelt in zwei eigenständigen und         doch vernetzten Choreografien das universale Menschheitsthema der Suche nach einer besseren Welt. Weltstar Diana Vishneva wird die Titelpartie in ‚Maria‘, inspiriert von der neutestamentarischen Frauenfigur der Maria Magdalena zur Musik aus der Feder der renommierten Komponistin und Pianistin Lera Auerbach, verkörpern. Montero nähert sich seiner Hauptfigur nicht mit der Absicht einer religiös motivierten Interpretation, sondern stellt sie als starke Persönlichkeit dar.“

18.12.2021
Nürnberg
UA Lera Auerbach
Ballett „Maria“
(Lera Auerbach, „Dialoge über Stabat Mater“ für Violine, Viola, Vibraphon und Streichorchester)
Staatsphilharmonie Nürnberg
Choreograf: Goyo Montero
Ltg.: Francesco Sergio Fundarò
Staatstheater Nürnberg

Illustration: Flyer Ballett „Maria“ © Oliver Schuck

» Zeige alle News