Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Krzysztof Meyers „Drei algorithmische Etüden“ für Klavier werden in Lublin uraufgeführt

Hochgeladene Datei

Das Klavierwerk des polnischen Komponisten Krzysztof Meyer ist ungemein vielseitig. Vor einiger Zeit legte Meyer drei neue Klavierwerke vor, die inzwischen bereits bei Sikorski erschienen sind: Bagatelle op. 135 (SIK 1692), Fantasie op. 136 (SIK 1693) und „Drei algorithmische Etüden“ op. 137 (SIK 1694). Die „Drei algorithmischen Etüden“, die von der Warschauer Arte Fundacja Kultury i Edukacji in Auftrag gegeben wurden, gelangen nun anders als ursprünglich angekündigt am 2. Oktober 2021 im polnischen Stalowa Wola durch den Pianisten Piotr Salajczyk zur Uraufführung.

Wer mehr von Krzysztof Meyers außergewöhnlichem Klavierschaffen entdecken möchte, dem sei auch die im Entstehen befindliche Gesamteinspielung seiner Klavierwerke des polnischen Pianisten Marek Szlezer empfohlen, die beim Label DUX erscheint. 

02.10.2021
Stalowa Wola    
UA Krzysztof Meyer
„Drei algorithmische Etüden“ für Klavier       
Piotr Salajczyk (Klavier)
- im Rahmen des Lubliner Festivals KODY -
Weitere Aufführung:
25.10.2021 mit demselben Interpreten beim NeoArte Festival in Danzig

Foto: © Ursus Samaga

» Zeige alle News