Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Peter Ruzickas Beethoven-Widmung ZUSCHREIBUNG wird vom TONALi-Orchester uraufgeführt

Hochgeladene Datei

Eigentlich hätte Peter Ruzickas im Beethoven-Jahr 2020 entstandene Widmungskomposition ZUSCHREIBUNG für Orchester schon im Sommer 2020 durch das TONALi Orchester zur Uraufführung kommen sollen. Diese Aufführung, die Bestandteil des Projektes „BeEnigma“ zum zehnjährigen Jubiläum von TONALi war, war coronabedingt dann aber ausgefallen und um ein Jahr verschoben worden. Am 6. Juni 2021 wird diese Uraufführung in der Hamburger Elbphilharmonie nun nachgeholt. Die Leitung des aus hochbegabten Nachwuchsmusikern gebildeten Orchesters hat Garrett Keast.

„BeEnigma“ ist ein sechsteiliges Gemeinschaftswerk der Komponist:innen Manfred Trojahn, Peter Ruzicka, Judit Varga, Eivind Buene und José M. Sánchez-Verdú sowie des Poetry-Slammers Timo Brunke. 

Peter Ruzicka sagt zu seinem Orchesterwerk ZUSCHREIBUNG

„Ein choralartiges Fragment, das der Beethovenzeit zugeschrieben werden könnte, gerät in eine musikalische Perspektive von Annäherung und Entfernung. Es behauptet sich in der Stille wie auch inmitten des Strudels einer rasenden, überschreibenden Orchesterbewegung. Dabei erscheint in jedem Moment auch ein anderer Verlauf denkbar. Das Fragment verweist auf einen Möglichkeitshorizont. Die Musik zielt nicht auf Totalität, sie spiegelt einen prozesshaften Verlauf, ‚wildes Denken‘.“

06.06.2021

Hamburg
UA Peter Ruzicka,
ZUSCHREIBUNG für Orchester
“BeEnigma”-TONALi-Jubiläumsprojekt
(TONALi Orchester, Ltg.: Garrett Keast)
Weitere Aufführungen: 12. Juni 2021 in Berlin  und  14. Juni 2021 in Köln

Foto des Komponisten: © Inc Still Wet (2019)

 

» Zeige alle News