Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

90. Geburtstag des litauischen Komponisten Vytautas Barkauskas

Wie gedenken am 25. März 2021 des 90. Geburtstages von Vytautas Barkauskas. Barkauskas wurde am 25. März 1931 im litauischen Kaunas geboren und studierte Komposition am Konservatorium Vilnius bei Antanas Račiunas, einem Schüler von Nadja Boulanger. Daneben studierte er auch Mathematik am Pädagogischen Institut. Von 1961 bis 1974 unterrichtete Barkauskas selbst am Konservatorium Vilnius. Vom Jahr 1989 an war er an diesem Institut als Kompositionsprofessor tätig.

Unter seinen über 100 Werken befinden sich Opern, Sinfonien, Instrumentalkonzerte und Kammermusik. Sein modernistischer Kompositionsstil, der die Nähe zur Tonalität nie vollständig aufkündigte, ist auch von Krzysztof Penderecki und Witold Lutosławski beeinflusst.

Barkauskas wurde 2003 mit dem Litauischen Nationalpreis für Kultur und Kunst ausgezeichnet und 2004 mit dem Offizierskreuz des Ordens des Vytis-Kreuzes. 

Barkauskas sei ein Komponist, der höchste Meisterschaft erlangt habe, äußert der Litauische Komponistenverband. Bedeutende Barkauskas-Werke aus unseren Katalogen sind: Sinfonien Nr. 2, 4 und 5, Konzert für Viola und Kammerorchester, "Pro Memoria" für Flöte, Klarinette, Schlagzeug und Klavier sowie die Partita für Violine solo.

 

25.03.2021 

90. Geburtstag

Vytautas Barkauskas (25.03.1931-25.04.2020)

-  Konzert für Viola und Kammerorchester

-  Sinfonien Nr. 2, 4 und 5

» Zeige alle News