Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Der russische Komponist Alexander Tschaikowski wird 75

Der am 19. Februar 1946 geborene russische Komponist, Pianist und Hochschulprofessor Alexander Tschaikowski ist der Neffe des Komponisten Boris Tschaikowski, zu dessen 25. Todestag am 7. Februar 2021 wir auf dieser Website ebenfalls einen Artikel veröffentlicht haben. Alexander Tschaikowski begeht am 19. Februar seinen 75. Geburtstag.

Ausgebildet wurde er in den Jahren 1966 bis 1972 am Moskauer Konservatorium, wo er bei Heinrich Neuhaus und Lew Naumow Klavier und bei Tichon Chrennikow Komposition studierte. Nachdem er Mitglied des Komponistenverbands der UdSSR geworden war, begann er am Konservatorium selbst zu unterrichten und wurde 1993 zum Professor ernannt.

Vom Anfang der 1990er Jahre bis zum Beginn des neuen Jahrtausends wirkte er außerdem als künstlerischer Berater von Valery Gergiev am Mariinski-Theater in St. Petersburg und lehrte dann auch am Konservatorium St. Petersburg. Seit 2003 ist er zudem künstlerischer Leiter der Moskauer Philharmonischen Gesellschaft.

Seiner Ballettmusik „Der Revisor“ liegt ein Werk des russischen Schriftstellers Nikolai Gogol zugrunde.

19.02.2021
75. Geburtstag
Alexander Tschaikowski (*19.02.1946)
- Bashmet-Suite für Streichorchester
- „Der Revisor“. Ballett in zwei Akten

» Zeige alle News