Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Finnische Erstaufführung der Gemeinschaftskomposition „Forellen“ von Cruixent, Resch, Schachtner, Lazić und Räihälä

Hochgeladene Datei

Die Gemeinschaftskomposition „Forellen“ (“Trouts“), an der die Sikorski Komponisten Ferran Cruixent, Gerald Resch, Johannes X. Schachtner,  Dejan Lazić und Osmo Tapio Räihälä beteiligt waren, gelangt am 25. Oktober 2020 im Rahmen der Kammermusikserie des Finnish Radio Symphony Orchestra zur finnischen Erstaufführung.. 

Hier ein Link mit weiteren Informationen: »mehr Infos

Die Pianistin Silke Avenhaus hatte bei den fünf zeitgenössischen Komponisten im Jahr 2017 eine Auseinandersetzung mit Franz Schuberts berühmtem Forellenquintett angeregt. Das aus einzelnen Beiträgen dieser Komponisten bestehende Klavierquintett gelangte am 2. Oktober 2018 zur Uraufführung.

„Unser Wunsch war es, das Schubert´sche Forellenquintett um einen kompositorischen Blick aus der Gegenwart zu ergänzen“, erläutert Silke Avenhaus, „um damit diesem unerreichten Solitär der Kammermusik eine aktuelle Brisanz zu verleihen und dem neugierigen Publikum eine zusätzliche Betrachtungsweise und Erlebbarkeit zu ermöglichen. Ihren ganz eigenen Blick auf das Forellenthema werfen hier fünf junge europäische Komponisten und haben fünf Variationen erschaffen, die das Thema in unterschiedlichster Weise aufgreifen, interpretieren oder verfremden.

Dass die neuen Variationen sich - ohne gegenseitige Absprache - auf das Spannendste ergänzen, ist ein Glücksfall - vom ironisierten Forellenwalzer über die Vertonung der Initialen Schuberts F. SCH. im virtuos-bartókschen 5/8-Wahn bis hin zur Cybervariation, bei der unter Hinzunahme einer abzuspielenden Mobil-App an den Klang einer verzogenen Langspielplatte erinnert wird, reicht die Palette dieser ca. 25-minütigen Neukomposition, die im Anschluss an das Forellenquintett oder auch als eigenständiges Werk aufgeführt werden kann.“

Das außergewöhnliche Kollektivwerk ist zusammen mit Schuberts Forellenquintett auch in einer Aufnahme des SWR beim Label Avi-Music auf CD erschienen. 

Diskographie:
„Schubert Trouts“
Ferran Cruixent: Cybervariation
Gerald Resch: Teich und Quelle
Johannes X. Schachtner: Nachtrag zu Franz Schuberts Forellenquintett
Dejan Lazić: Der Forellenteich
Osmo Tapio Räihälä: Kirkasvetinen
Lena Neudauer (Violine), Wen Xiao Zheng (Viola), Janulo Ishizaka (Cello), Rick Stotijn (Kontrabass) und Silke Avenhaus (Klavier)

Avi-Music 8553408

» Zeige alle News