Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Ballette in Leipzig und Antwerpen mit Vertanzungen von Werken Galina Ustwolskajas

Beim Leipziger Ballett wird am 16. Oktober 2020 das neue Ballett „Solitude“ von Mario Schröder uraufgeführt. Es spielen Mitglieder des Gewandhausorchesters Leipzig unter der Leitung von Ulf Schirmer. Die musikalische Grundlage bildet Galina Ustwolskajas Sinfonie Nr. 5 „Amen“. 

Die Sinfonie Nr. 5 „Amen" (1989/90) ist die letzte Komposition Ustwolskajas und hat einen nahezu nüchtern-klaren Aufbau,, in dessen Verlauf homophone Passagen der Violine, Oboe, Trompete, Tuba und des Schlagwerkes eine das „Vater unser“ rezitierende Solostimme begleiten 

Neben dieser neuen Choreographie aus Leipzig auf der Grundlage eines Werkes von Galina Ustwolskaja wurde im Internet außerdem das Video einer Choreographie von Sammy Van Den Heuvel vom Ballet Vlaanderen Antwerpen freigeschaltet. Die eindrückliche Tanzszene dieser Choreographie wird vom 5. Satz aus Galina Ustwolskajas „Großem Duett“ für Violoncello und Klavier begleitet. 

Hier der Link zu diesem Video: » zum Video

16.10.2020
Leipziger Ballett
UA Ballett „Solitude“ nach Galina Ustwolskajas Sinfonie Nr. 5 „Amen“ 
(Mario Schröder, Choreografie, Mitglieder des Gewandhausorchesters, Ltg.: Ulf Schirmer) 

Oktober 2020 
Video der Choreographie „Solitary Dialogues“ von Sammy Van Den Heuvel vom Ballet Vlaanderen Antwerpen zum 5. Satz aus Galina Ustwolskajas „Großem Duett“ für Violoncello und Klavier

» Zeige alle News