Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Orchestersuiten von Prokofjew und Chatschaturjan unter Dmitri Kitajenkos Leitung

Hochgeladene Datei

Auf einer Doppel-CD hat das Münchner Label OehmsClassics Einspielungen des Zagreb Philharmonic Orchestra unter Leitung Dmitri Kitajenkos von Sergej Prokofjews „Sommernacht“ op. 123 und der Skythischen Suite op. 20 sowie Aram Chatschaturjans „Maskerade“- bzw. „Spartakus“-Suite veröffentlicht. Dies ist bereits die dritte Einspielung des Zagreb Philharmonic Orchestra für OehmsClassics.

Die Suite „Sommernacht“ op. 123 basiert auf einer Passage aus Prokofjews Oper „Die Verlobung im Kloster“, die im Frühjahr 2019 zu einer so großartigen Neuinszenierung an der Berliner Staatsoper Unter den Linden gekommen war. Die 1946 entstandene Oper knüpft stilistisch an „Die Liebe zu den drei Orangen“ an und ist ein Intrigen- und Verwirrspiel im Stil des 18. Jahrhunderts. Prokofjews früh entstandene Skythische Suite hingegen entsprang seinem Ballett „Ala and Lolly“.

Aram Chatschaturjans beliebter Suite „Maskerade“ steht bei dieser CD-Veröffentlichung die Suite aus seiner Ballettmusik „Spartakus“ gegenüber, die  von  der  antiken  historischen  Gestalt  und  dem  von  ihr  angeführten  Aufstand gegen Rom handelt. Dem Sklaven Spartakus war es gelungen, gegen die barbarische Sklaverei der Römer aufzubegehren und die unterdrückten Leidensgenossen  zu  einer  Armee  zusammenzuführen. Im zunächst erfolgreich begonnenen Kampf unterlag er schließlich aber doch, nicht zuletzt deshalb, weil ihn die Logistik seines gigantischen Vorhabens überforderte  und  er  in  wichtigen  Entscheidungen falsch handelte. Die Suite „Maskerade“ entstand 1941 als Begleitmusik zu dem gleichnamigen Stück von Michail Lermontow.

Zur CD:
Sergej Prokofjew:
„Sommernacht“. Suite, op. 123
Skythische Suite op. 20
Aram Chatschaturjan:
Suite „Maskerade“
Suite aus „Spartakus“
Zagreb Philharmonic
Ltg.: Dmitrij Kitajenko
OC 471 (2 CDs)

» Zeige alle News