Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Galina Ustwolskajas Großes Duett in einer Bearbeitung für Kontrabass und Klavier

Das den asketischen Ausdruck von Galina Ustwolskajas Musiksprache ganz besonders belegende Große Duett für Violoncello und Klavier wurde 1977 im damaligen Leningrad uraufgeführt. In der Reihe „exempla nova“ ist nun eine Bearbeitung dieses eindrucksvollen Werkes für Kontrabass und Klavier zur Veröffentlichung gekommen.

Vorgelegt hat sie der Petersburger Kontrabassist Juri Gladkow. Auch in dieser Komposition fehlen, wie in vielen anderen Werken dieser Komponistin, Taktstriche, so dass asymmetrische polyphone Konstruktionen entstehen, die von einem eindringlichen Rhythmus getragen werden. Den Beginn charakterisiert eine energische, über lange Strecken durchgehaltene Achtelbewegung mit unregelmäßig eingefügten, sekundweise aufschreitenden Zweisechzehntelmotiven.

Der Petersburger Komponist Boris Tischtschenko nannte die Atmosphäre dieses Anfangs einmal eine „wütende Spannung“.

Galina Ustwolskaja 
Großes Duett für Kontrabass und Klavier 
(bearb. von Juri Gladkow) 
SIK 8893

» Zeige alle News