Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Die Uraufführung von Sofia Gubaidulinas „Prolog“ für Orchester verschiebt sich

Hochgeladene Datei

Der „Prolog“ für Orchester ist im Auftrag des Gewandhausorchesters Leipzig und des Boston Symphony Orchestra entstanden.

Das Gewandhausorchester Leipzig wollte das Werk unter der Leitung von Andris Nelsons am 8. September 2020 in Berlin im Rahmen des Musikfestes Berlin zur Uraufführung bringen, die britische Erstaufführung sollte dann mit dem Gewandhausorchester Leipzig am 10. September 2020 bei den BBC Proms stattfinden, gefolgt von einer Aufführung in Leipzig am 12. September 2020. Diese Aufführungen sind wegen der Corona-Pandemie nun gestrichen. Stattdessen soll die Uraufführung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Über die weiteren Entwicklungen halten wir Sie auf unserer Website auf dem Laufenden. 

Das Werk „Prolog“ bezieht sich unmittelbar auf Gubaidulinas zuletzt entstandenes Orchesterstück „Der Zorn Gottes“. „Das Werk ‚Der Zorn Gottes‘ habe ich eigentlich als Finale geschrieben“, erklärt die Komponistin in einem Interview mit Dr. Ann-Katrin Zimmermann im Gewandhaus-Magazin. „Ich bin immer knapp mit der Zeit. Doch jetzt habe ich Zeit, einen Prolog zu diesem Finale zu schreiben und dabei zugleich an die Gedanken von Martin Buber anzuknüpfen, auf die sich mein Violinkonzert bezieht. Es geht mir übrigens immer so, dass mir der Schluss eines Werks zuerst einfällt – oder eine Stelle kurz vor dem Ende. Warum das so ist, weiß ich nicht. Jedenfalls kommt  mir immer das Ende zuerst. Beide Werke – der Zorn Gottes und der Prolog – sind Beethoven gewidmet. Der Prolog soll die Ursache für das Finale präsentieren. Und das sind: Fragen, Fragen, Fragen. In Beethovens letztem Streichquartett erscheint zu Beginn des letzten Satzes eine Phrase, die mich immer schon fasziniert: ‚Muss es sein? Es muss sein!‘ Ich gehe noch einen Schritt weiter und frage: ‚Muss es so sein? Ja, es muss so sein!‘ Der Zorn Gottes gibt dann die Antwort auf diese Frage ...“

» Zeige alle News

Foto: © F. Hoffmann-La Roche Ltd