Sofia Gubaidulinas Tripelkonzert in isländischer Erstaufführung in Reykjavik

Die lettische Geigerin Baiba Skride, die niederländische Cellistin Harriet Krijgh und die Schweizer Bajanistin Elsbeth Moser hatten im Februar 2017 gemeinsam mit dem Boston Symphony Orchestra unter der Leitung seines Chefdirigenten Andris Nelsons Sofia Gubaidulinas Tripelkonzert für Violine, Violoncello, Bajan und Orchester in Boston uraufgeführt. Das Tripelkonzert ist ein Auftragswerk des Boston Symphony Orchestra, der Carnegie Hall, der NDR Radiophilharmonie Hannover und des Tonhalle-Orchesters Zürich. Am 5. Juni 2020 werden dieselben Solistinnen das Werk nun auch in Reykjavik zur isländischen Erstaufführung bringen. Sie werden vom Isländischen Sinfonieorchester unter der Leitung von Oltari Elts begleitet.

05.06.2020       
Reykjavik           
Isl. EA Sofia Gubaidulina,                                   
Tripelkonzert für Violine, Violoncello, Bajan und Orchester
(Baiba Skride, Violine                               
Harriet Krijgh, Violoncello                               
Elsbeth Moser, Bajan                           
Isländisches Sinfonieorchester
Ltg.: Oltari Elts)

» Zeige alle News