Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Wegen der Krise gestrichen: RIAS Kammerchor und Ensemble Resonanz: Uraufführung von Jüri Reinveres „Die Vertreibung des Ismael“

Hochgeladene Datei

Wegen der Coronavirus-Krise wurde diese Aufführung gestrichen:

Der estnische Komponist Jüri Reinvere hat ein biblisches Thema aus dem Alten Testament für sein neuestes Werk gewählt. Am 20. März 2020 bringen der RIAS Kammerchor und das Ensemble Resonanz unter der Leitung von Justin Doyle sein Stück „Die Vertreibung des Ismael“ für Chor und Ensemble in Berlin zur Uraufführung. Jüri Reinvere berichtet, dass er bei der Wahl des Sujets nach einem Thema gesucht habe, das zugleich mit den Problemen unserer Zeit aufs Tiefste verbunden sei. Die Wahl fiel auf die Vertreibung des Ismael (Genesis). Ismael ist der Sohn Abrahams und Hagars, einer Magd von Abrahams Frau Sara. Diese hatte ihren Mann selbst darum gebeten, mit der Magd Hagar einen Sohn zu zeugen. Dieser wächst bei seinem Vater Abraham auf, wird aber mit seiner Mutter Hagar verstoßen, als Isaak geboren wird. Der verstoßene Ismael gilt als Stammvater der Araber.

Jüri Reinvere beschreibt sein Werk mit folgenden Worten:

„Es wird viel viel Drama in diesem Werk sein. Es ist tief in der Menschheit und ihren Problemen verwurzelt und zeigt, dass Konfliktlösungen in der Geschichte oft nur mit Blutvergießen möglich waren. Wir können das sehen, wenn wir die Abendnachrichten im Fernsehen anschauen, auch heute noch. Es wäre schön, wenn wir das überwinden könnten. Viel Hoffnung habe ich aber nicht, aber es wäre unglaublich wichtig."

Gemälde: "Abraham, Hagar und Ismael" des Barockmalers Giovanni Francesco Barbieri (Guercino)

20.03.2020       
Berlin               
UA Jüri Reinvere,           
„Die Vertreibung des Ismael“ für Chor und Ensemble
RIAS Kammerchor           
Ensemble Resonanz, Ltg.: Justin Doyle

» Zeige alle News