Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Niederländische Erstaufführung von Lera Auerbachs „Evas Klage“

Hochgeladene Datei

Das Orchesterwerk „Evas Klage“ von Lera Auerbach wurde bereits in vielen Ländern erstaufgeführt. Am 28. Februar 2020 folgt nun auch die niederländische Erstaufführung in Utrecht. Es spielt das Radio Filharmonisch Orkest Hilversum unter der Leitung von Karina Canellakis. Das Werk entstand im Auftrag des RSO Wien, des Baltimore Symphony Orchestra, des Radio Filharmonisch Orkest Hilversum und des Wiener Konzerthauses.

Lera Auerbach sagt über „Evas Klage“:
„Der Titel der Komposition, ‚Eve´s Lament‘ ist eine Referenz an John Miltons “Paradise Lost”. Mich inspirierte insbesondere Miltons Phrase ‚O Blumen, die niemals blühen werden‘  - eine Phrase, die als delikate Metapher für sich niemals zur Gänze entfaltende Frauen gesehen werden kann - Frauen, die wegen gewisser Atmosphäre und Umgebung nie ihr volles Potenzial entfachen dürfen.
Diese Musik ist eher tragischer Natur, doch sie birgt auch einen gewissen Humor. Hierzu kommt es durch zwei melodische Zitate: Das erste Zitat kommt von Purcells Song namens ‚What can we poor females do?‘ – ‚Was können wir arme Frauen machen?‘ - eine sehr berechtigte Frage!
Ebenda sind mögliche Antworten in der Musik versteckt.
Die erste Antwort kommt mit Hilfe des zweiten Zitates von Purcell - ein Thema aus seinem Lied ‚Music for a While‘ - übersetzt: ‚Musik für eine Weile‘:
Also - was können Frauen machen? Wir können eben Musik für eine Weile machen. Meine persönliche Antwort könnte der immerwährend aufsteigenden melodischen Linie gegen Ende des Stückes entnommen werden.
Vielleicht wäre die Antwort, sich zu erheben, darüber zu stehen, Überblick zu bewahren, das verlorene Paradies als das eigene innere Licht der Kindheit wiederzuerkennen - ein Licht aus einer noch undefinierten Welt, in der uns eben noch alle Möglichkeiten gegeben waren“.
Lera Auerbach

28.02.2020       
Utrecht               
NLEA Lera Auerbach,                                       
„Evas Klage“ für Orchester                                   
(Radio Filharmonisch Orkest Hilversum
Ltg.: Karina Canellakis)
Auftragswerk des RSO Wien, des Baltimore Symphony Orchestra, des Radio Filharmonisch Orkest Hilversum und des Wiener Konzerthauses

» Zeige alle News