Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Uraufführung: Kleines satyrisches Liederbuch von Johannes X. Schachtner

Hochgeladene Datei

Die Mezzosopranistin Eva Summerer und der Pianist Raphael Fusco bringen das Werk „Kleines satyrisches Liederbuch” für mittlere Stimme und Klavier von Johannes X. Schachtner am 3. Februar 2020 in München zur Uraufführung.
         
Über die Entstehung der kurzen Klavierlieder, die aus unterschiedlichen Zeiten stammen und hier nun zu einem Zyklus zusammengefasst werden, schreibt Johannes X. Schachter:

„Über mehr als ein Jahrzehnt entstanden zu unterschiedlichen Anlässen kurze Klavierlieder für mittlere Stimme, die ich nun zu einer kleinen Gruppe als ‚Kleines satyrisches Liederbuch‘ zusammengestellt habe. ‚Besuch‘ nach einem Text von Johanna Schwedes fand in anderer Instrumentation Eingang in das ’Neue Leipziger Liederbuch’, ‚Das Knie‘ ist ursprünglich für die ungewöhnliche Besetzung Tenor und Horn entstanden. Die anfängliche Gernhardt-Vertonung mit den schon zur Ikone gewordenen ersten Sätzen ’Sonette find ich so was von beschissen’ erschien erstmal in der Schauspielmusik ‚Hanswurstiade‘. Zusammen mit ‚Oprheus‘ nach einem Gedicht meines Studienkollegen, dem Dirigenten Florian A. Erdl, und der Vertonung eines Kinderreims entstand so ein bunte, zuweilen bissig-skurrile Liedersammlung."

03.02.2020       
München           
UA Johannes X. Schachtner,                                   
„Kleines satyrisches Liederbuch” für mittlere Stimme und Klavier
(Eva Summerer, Mezzosopran
Raphael Fusco, Klavier)

» Zeige alle News