Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Deutsche Erstaufführung von Osmo Tapio Räihäläs Klaviertrio „Temptations“ in Berlin

Hochgeladene Datei

Das Klaviertrio „Temptations“ von Osmo Tapio Räihälä wird am Dienstag, dem 22. Oktober 2019, im BKA-Theater in Berlin vom Neuen Klaviertrio Dresden zur deutschen Erstaufführung gebracht. Drei weitere Aufführungen finden in Dresden (31.10.), Chemnitz (1.11.) und in Görlitz (3.11.) statt. Das Klaviertrio war 2017 für eine Konzertreihe zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Finnlands entstanden. Das Programm umfasste damals finnische Klaviertrios von 1917 bis 2017. Programmiert war auch ein Klaviertrio von Joonas Kokkonen (1921-1996), dessen bekanntestes Werk die Oper „The Last Temptations“ aus dem Jahr 1975 ist.

„Dies gab mir die Idee eines Werkes in drei ohne Pause gespielten Sätzen, bei dem die Inspiration zur Musik aus verschiedenen Möglichkeiten einer Versuchung stammt“, erklärt der Komponist. Der erste Satz trägt den Titel ‚Honey Trap" und wird "molto insettuoso" gespielt - insektenartig. Die Idee dazu war: Eine Honigfalle kann eine fleischfressende Pflanze sein, aber auch eine sexuelle Versuchung, die darauf abzielt, einen Politiker oder einen Geschäftsmann zu fangen. Der zweite Satz trägt den Titel ‚Corryvreckan’. Der Name stammt von einem Strudel in den inneren Hebriden - seit Jahrhunderten haben sich unzählige Seeleute seiner Gefahr entzogen, aber so manches Schiff ist in den Abgrund geraten. Der letzte Satz trägt den Titel ‚Birds of Paradise’ und wird ‚Molto uccelloso’, vogelartig gespielt. Scheinbar gibt es weder ein Ziel noch eine Struktur, nur Zwitschern und buntes Herumtollen durch Äste und Baumwipfel. Aber was ist das Ziel der Vögel? Ist es nicht, einen Partner zu bezaubern und ihn in Versuchung zu bringen? “

22.10.2019        
Berlin               
DEA, Osmo Tapio Räihälä,                                   
„Temptations“                                           
(Neues Klaviertrio Dresden)                                   
- BKA Theater Berlin -

Foto des Komponisten: (c) Stella Reismaa

» Zeige alle News