Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Deutsche Erstaufführung von Alfred Schnittkes 1. Sinfonie in Berlin

Hochgeladene Datei

Zwischen dem Jahr der ersten Arbeiten Alfred Schnittkes an seinem sinfonischen Erstlingswerk und der deutschen Erstaufführung in diesem Spätsommer liegt  tatsächlich ein halbes Jahrhundert. Schnittkes Sinfonie Nr. 1 (in vier Sätzen) entstand in den Jahren 1969 bis 1972. Die Uraufführung erfolgte am 9. Februar 1974 in Gorki durch das Philharmonische Orchester Gorki unter der Leitung von Gennadi Roschdestwenski.
Im Rahmen des Musikfests Berlin erlebt Schnittkes Sinfonie Nr. 1 am 10. September 2019 nun ihre deutsche Erstaufführung, genauer gesagt ihre deutsche Erstaufführung im Rahmen eines Konzerts. Zuvor hatte der Choreograph und Chef des Hamburg Balletts, John Neumeier, Schnittkes 1. Sinfonie bereits in seinem legendären Ballett „Endstation Sehnsucht“ aus dem Jahr 1983 vertanzt und von Band zuspielen lassen. Das Ballett wurde zunächst in Stuttgart produziert und später von der Hamburgischen Staatsoper übernommen und auf zahlreichen Tourneen im In- und Ausland präsentiert.
Valery Gergiev leitet bei der deutschen Erstaufführung am 10. September in Berlin die Münchner Philharmoniker.

Zu seiner 1. Sinfonie schrieb Alfred Schnittke einmal:

„(...) Noch viel besser ist es, wenn (...) Gebrauchsmusik in ein Stück durch einen thematisch-motivischen Zusammenhang kommt. In (...) der 1. Sinfonie, wo ich sehr viel ausprobiert habe, habe ich auch das versucht. Da kommen z.B. unendlich lange, harte, aggressive und tonsprachlich sehr massierte Variationen über das Dies irae vor. Man hört es zuerst nicht deutlich, dann wird es immer deutlicher, wird zu einem Raster für eine Zwölftonreihe usw. Nun hört man es ganz deutlich, und dann auf einmal nehme ich zwei Töne von diesem Dies irae, die zufällig mit einem Schlager identisch sind, und es kommt plötzlich ein Stückchen aus diesem Schlager und das Ganze kippt um und schlägt zusammen in Banalität – was eigentlich in diesem Fall gar nicht so falsch ist, denn Dies irae und teuflische Banalität hat eine Verbindung. (...)   

10.09.2019   
Berlin               
DE (Konzertaufführung)
Alfred Schnittke,               
Sinfonie Nr. 1                   
(Münchner Philharmoniker                       
Ltg.: Valery Gergiev)
- im Rahmen des Musikfests Berlin -

» Zeige alle News