Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Hilary Hahn bringt die Sonate Nr. 4 für Violine und Klavier von Lera Auerbach zur Uraufführung

Hochgeladene Datei

Lera Auerbachs Zyklus von Violinsonaten nahm zur Jahrtausendwende ihren Ausgang. Es folgten nach der Entstehung der Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 im Jahr 2000 die 2. Violinsonate im Jahr 2002 und 2005 die 3. Violinsonate. Die 2. Violinsonate nimmt im Zyklus eine Sonderstellung ein, als sie unmittelbar im Zusammenhang mit den Terroranschlägen vom 11. September steht. Nur einen Tag nach den erschütternden und die Welt verändernden Ereignissen begann Auerbach im Jahr 2002, das Werk zu schreiben.
Bis zur Komposition ihrer 4. Violinsonate mit dem Titel "Fractured Dreams", die die Geigerin Hilary Hahn und die Komponistin selbst am Klavier am 4. August 2019 in Kingston (USA) zur Uraufführung bringen, vergingen nach der 3. Violinsonate vierzehn Jahre. Die Uraufführung des neuen Werkes findet beim Kingston Chamber Music Festivals statt. 

04.08.2019       
Kingston (USA)           
UA Lera Auerbach,                                       
Sonate Nr. 4 für Violine und Klavier
(Hilary Hahn, Violine
Lera Auerbach, Klavier)                                       
- Kingston Chamber Music Festival -

Weitere Aufführungen:

07./08.08.2019
Skaneateles (USA)

Foto der Komponistin: (c) Nora Feller

» Zeige alle News