Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Xiaoyong Chens “Imaginative Reflections” wird in der Beijing Concert Hall aufgeführt

Hochgeladene Datei

Am 22. Mai 2019 wird in der Beijing Concert Hall Xiaoyong Chens Komposition „Imaginative Reflections“ für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier aus Anlass eines Konzertes des „Preises der Deutschen Schallplattenkritik“ 2/2018 vom Ensemble Les Amis Shanghai aufgeführt. Veranstalter dieses Konzertes ist das Shanghai Conservatory of Music. Am 4. Juni 2019 wird dieses Konzert im Rahmen des „Ersten Kammermusik Festivals Shanghai“ in der Konzerthalle des Shanghai Symphony Orchestras wiederholt.
In der Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik 2/2018 war das Album „Imaginativ Reflections“ des Labels col legno mit Musik ausschließlich des chinesischen Komponisten Xiaoyong Chen in der Kategorie „Zeitgenössische Musik“ ausgezeichnet worden..
Marita Emigholz von der Jury begründete die Entscheidung damals mit folgenden Worten:
„In erster Linie geht es in Xiaoyong Chens Musik um das Verklingen des Tons, um das Vergehen oder vielmehr das Verdunsten von realen wie auch künstlichen Klangwelten. Dabei klingen europäische Instrumente asiatisch, und es werden asiatische Instrumente in die europäische Kunstmusik integriert. Chen ist Ligeti-Schüler, er kam 1985 mit dreißig Jahren aus China nach Deutschland, heute lebt er als Kompositionsprofessor in Hamburg. Er sei – so beschreibt er sich selbst – ein "leidenschaftlicher Hörer", und genau das ist seiner Musik anzumerken. Überwiegend langsam und leise, erfordert sie höchste Aufmerksamkeit und Konzentration. Das chinesische Ensemble Les Amis Shanghai zeigt sich als kongenialer Anwalt dieser feinstens nuancierten Kompositionen.“

Zur CD:
Xiaoyong Chen:
Imaginative Reflections.
Ensemble Les Amis Shanghai
Col legno WWE 1CD 20438
(Vertrieb: harmonia mundi)

» Zeige alle News