Pianist und Komponist der „Lady Macbeth von Mzensk“-Paraphrase Alexander Markowitsch starb 54-jährig in Moskau

Wie kürzlich russischen Kulturportalen zu entnehmen war, ist der Pianist und Bearbeiter Alexander Markowitsch Ende Dezember 2018 tot in einem Moskauer Hotel aufgefunden worden. Er starb vermutlich an den Folgen eines Herzinfarkts. Markowitsch, der nur 54 Jahre alt wurde, war in den letzten Jahren auch als Pianist für das Mariinski-Theater St. Petersburg tätig gewesen. Er war insbesondere bekannt für seine Opernparaphrasen, die er gern in seine Konzertprogramme einstreute. Markowitsch hat bei den Sikorski Musikverlagen seine Klavierparaphrase über Themen aus der Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ von Dmitri Schostakowitsch verlegt (Ed. 1552).

» Zeige alle News