Ersteinspielung der Klarinettensonaten Nr. 1 bis 3 von Grigori Frid

Hochgeladene Datei

Der große Erfolg seiner beiden Opern „Das Tagebuch der Anne Frank“ und  „Briefe des van Gogh“ lenkt die Aufmerksamkeit ein wenig von der hochinteressanten Instrumentalmusik des 2012 verstorbenen Komponisten Grigori Frid ab. Frid schrieb u.a. Solokonzerte wie ein Posaunenkonzert und ein Konzert für Viola und Kammerorchester, zahlreiche Klavierwerke wie z.B. mehrere Serien von Kinderstücken sowie drei Klarinettensonaten, die der Klarinettist John Finucane und die Pianistin Elisaveta Blumina hier auf CD ersteingespielt haben. Elisaveta Blumina, die auch für das erfolgreiche Kammermusikfest International in Hamburg verantwortlich zeichnet, macht sich seit vielen Jahren für Frids außergewöhnliche Kammermusik stark. Brillanz, Witz und Klangschönheit und ein hohes Maß Virtuosität zeichnen Frids Klarinettensonaten aus.

Grigori Frid:
Klarinettensonaten Nr. 1 op. 53, Nr. 2 op. 62,2 und Nr. 3 op. 75
John Finucane (Klarinette) und Elisaveta Blumina (Klarinette)
CD
MDG 903 2069-6

» Zeige alle News