Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Das ORF Radiosinfonieorchester Wien hat vier Werke von Wenchen Qin aufgenommen

Hochgeladene Datei

Die Produktion von vier Werken des chinesischen Komponisten Wenchen Qin durch das ORF Radiosinfonieorchester Wien liegt zwei Jahre zurück. Anfang März 2016 hatte man sich beim ORF dazu entschlossen, die Werke „Echoes from the other Shore“ für Zheng und Orchester, „The Nature`s Dialogue“ für Orchester und Zuspielungen, „Across the Skies“ für Pipa und Orchester sowie „Lonely Song“ für 42 Streicher des bekannten Komponisten aufzunehmen. Nun kommen diese Aufnahmen, an denen auch der Zheng-Virtuose Wei Ji und der Pipa-Interpret Weiwei Lan beteiligt waren, beim Label Kairos zur Veröffentlichung.
Die Zheng ist ein historisches Saitenzupfinstrument aus China und wird auch in alter Sprachform Guzheng genannt. Auf einem länglichen Korpus werden mehrere Saiten gespannt, deren Anzahl sich anfangs von fünf über dreizehn im 6.-10. Jahrhundert und später bis sechzehn erhöhte. Der einfache Klang des Instruments erinnert an die Harfe. Die Pipa dagegen ist ein sehr charakteristisches Lauteninstrument Chinas mit einer ungemein aparten Klangfarbe.

Wenchen Qin:
„Echoes from the other Shore“ für Zheng und Orchester
„The Nature`s Dialogue“ für Orchester und Zuspielungen
„Across the Skies“ für Pipa und Orchester
„Lonely Song“ für 42 Streicher
ORF Radiosinfonieorchester Wien
Ltg.: Gottfried Rabl
Wei Ji (Zheng) und Weiwei Lan (Pipa)
KAIROS CD 0015032KAI

» Zeige alle News