Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Dmitri Schostakowitschs Musik in Baseler Ballettproduktion „Tod in Venedig“

Hochgeladene Datei

Am 13. April 2018 wird am Theater Basel (Großes Haus) das Ballett „Tod in Venedig“ von Richard Wherlock seine Uraufführung erleben. Die Balletthandlung fußt auf der gleichnamigen Novelle von Thomas Mann. Im Ballett werden diverse Ausschnitte aus Werken von Dmitri Schostakowitsch verwendet.

13.04.2018
Theater Basel
Ballett „Tod in Venedig“

darin verwendete Musik:

Dmitri Schostakowitsch:

SINFONIE NR. 9  op. 70
daraus: IV. Satz - Largo
SINFONIE NR. 10  op. 93
daraus: III. Satz - Allegretto
SINFONIE NR. 12 "DAS JAHR 1917"  op. 112
daraus: III. Satz - Aurora
SINFONIE NR. 15  op. 141
daraus: II. Satz - Adagio
KAMMERSINFONIE für Streichorchester und Celesta  op. 49a
Bearbeitung: Rudolf Barschai
daraus: II. Satz und III. Satz (2x)
KAMMERSINFONIE für Streichorchester  op. 110a
nach dem Streichquartett Nr. 8
Bearbeitung: Rudolf Barschai
daraus: II Satz – Allegro molto
FÜNF TAGE UND FÜNF NÄCHTE. Suite für Orchester  111a
Bearbeitung: Lewon Atowmjan
daraus: IV. Interlude
SUITE NR. 1 FÜR JAZZ-ORCHESTER
daraus: I. Satz und III Satz
SUITE NR. 2 FÜR JAZZ-ORCHESTER
daraus: V. Satz und VI. Satz
KATERINA ISMAILOWA: FÜNF ZWISCHENSPIELE für Orchester  op. 29/114a
Suite in fünf Sätzen
daraus: Allegretto / Allegro con brio
BALLETTSUITE NR. 5 "DER BOLZEN" für Orchester  op. 27a
daraus: Finale
ALLEIN. Musik zum Stummfilm  op. 26
Bearbeitung: Mark Fitz-Gerald (restaurierte Fassung)
daraus: diverse Ausschnitte
KONZERT NR. 2 FÜR KLAVIER UND ORCHESTER F-dur  op. 102
daraus: II. Satz
STREICHQUARTETT NR. 11 f-moll  op 122
daraus: V. Humoreske
DREI FANTASTISCHE TÄNZE für Klavier  op. 5

Foto: Thomas Mann im Jahr 1937 von Carl van Vechten

» Zeige alle News