Kantscheli-Hit „Statt eines Tangos“ gleich in zwei Neufassungen

Hochgeladene Datei

Der georgische Komponist Gija Kantscheli legt sein populäres Werk „Statt eines Tangos“ gleich in zwei Neufassungen vor, sowohl in einer Fassung für Orchester als auch für Violine, Viola, Klavier und Streichorchester. Die Uraufführung der Orchesterfassung erfolgt am 2. April 2018 in Hamburg durch das Georgische Philharmonisches Orchester unter Leitung von Nikoloz Rachveli. Das Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie, bei dem der Komponist persönlich anwesend sein wird, ist Teil des mehrtägigen Festivals „Kaukasus“.
Die Uraufführung der Fassung für Violine, Viola, Klavier und Streichorchester erfolgt dann auf Malta am 17. April 2018. Die Solisten sind Andrea Cortesi, Violine, Georgi Zagareli, Viola, und das Staatliche Armenische Jugendorchester unter der Leitung von Sergej Smbatjan.

02.04.2018       
Hamburg           
UA Gija Kantscheli,                                       
„Statt eines Tangos“. Fassung für Orchester                           
(Georgisches Philharmonisches Orchester                           
Ltg.: Nikoloz Rachveli)

17.04.2018       
Malta               
UA Gija Kantscheli,                                       
„Statt eines Tangos“. Neufassung für Violine, Viola, Klavier und Streichorchester
(Andrea Cortesi, Violine, Georgi Zagareli, Viola, Staatl. Armenisches Jugendorchester, Ltg.: Sergej Smbatjan)

Foto: Sarah Ainslie

» Zeige alle News