Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Zwei wichtige Erstaufführungen von Lera Auerbachs „72 Engel. In splendore lucis“ und „Seraphim Canticles“

Hochgeladene Datei

Die Werke der russisch-amerikanischen Komponistin Lera Auerbach gehen um die Welt. Am 26. November 2017 kommt im polnischen Krakau Auerbachs Werk „72 Engel. In splendore lucis“ für Chor und Saxophonquartett zur polnischen Erstaufführung. Es singen die Cracow Singers. Sie werden vom Raschèr Saxophon Quartett unter der Leitung von Karol Kusz begleitet. Das Konzert findet im Rahmen des Festivals ‚Sacrum Profanum‘ statt. In den kommenden Monaten wird es weitere Erstaufführungen dieses Werkes geben, über die wir Sie auf dem Laufenden halten werden.
Am gleichen Tag bringen Joanna Westers und Annebeth Webb (Vl.), Joel Waterman und Adrian Pinzaru (Vla), Laure Le Dantec und Claudio Pasceri (Vc) Auerbachs Sextett „Seraphim Canticles“. Sextett für 2 Violinen, 2 Violen und 2 Violoncelli in Ivrea zur italienischen Erstaufführung. Diese Konzert ist Teil des EstOvest Festivals.

26.11.2017       
Krakau               
PE Lera Auerbach,                                       
„72 Engel. In splendore lucis“                                    
für Chor und Saxophonquartett
(Cracow Singers                                   
Raschèr Saxophon Quartett,
Ltg.: Karol Kusz)
- im Rahmen des Festivals ‚Sacrum Profanum -
   
26.11.2017       
Ivrea               
Ital. EA Lera Auerbach,                               
„Seraphim Canticles“. Sextett für 2 Violinen,                            
2 Violen und 2 Violoncelli
(Joanna Westers, Violine I
Annebeth Webb, Violine II
Joel Waterman, Viola I
Adrian Pinzaru, Viola II
Laure Le Dantec, Violoncello I
Claudio Pasceri, Violoncello II)
- im Rahmen des EstOvest Festivals -

» Zeige alle News