Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Sofia Gubaidulina: Composer in Residence beim Festival „Klangspuren Schwaz“

Gubaidulina_ÖEAs_09_2017

Beim Eröffnungskonzert der 24. Ausgabe des Festivals „Klangspuren Schwaz“ (7.-24. September 2017), das in diesem Jahr unter dem Motto „Any Questions?“ – „Noch Fragen?“ steht und insbesondere Werke zeitgenössischer Komponistinnen in den Vordergrund stellt, kommt es am 7. September 2017 zur österreichischen Erstaufführung von Sofia Gubaidulinas Konzert für Schlagzeugensemble und Orchester „Glorious Percussion“. Im Silbersaal im SZentrum in Schwaz werden das ‚STUDIO PERCUSSION graz‘ und das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck das Werk unter der Leitung von Jonathan Stockhammer präsentieren.

Das Festival kündigt das Eröffnungskonzert wie folgt an:
Sofia Gubaidulina, Composer in residence von KLANGSPUREN 2017, mag zu Recht als bedeutendste lebende Komponistin bezeichnet werden. Die mittlerweile 85-jährige Künstlerin findet in ihrem Werk zu einer eindrucksvollen, in existentieller Spiritualität gegründeten Stimme jenseits aller Konventionen. „Glorious Percussion“ für Schlagzeugensemble und Orchester zeigt ihre Vorliebe für die reiche Fülle perkussiver Klänge. Die fünf im Raum postierten Schlagzeuger changieren zwischen strenger Form und Episoden freier Improvisation.

Drei Tage später, am 10. September 2017, wird das Klangspuren Academy Ensemble Gubaidulinas „So sei es“ für Violine, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug im ‚Vier und Einzig‘ in  Innsbruck im Rahmen des Festivals zur österreichischen Erstaufführung bringen.

Sofia Gubaidulina ist nicht nur beim Festival „Klangspuren Schwaz“ Composer in residence, sondern auch bei der dem Festival angegliederten Internationalen Ensemble Modern Academy, die bereits am 30. August 2017 ihre Arbeit aufnimmt und sich über den Festivalbeginn hinaus bis zum 10. September 2017 erstreckt. Hier betreuen Mitglieder des angesehenen Ensemble Modern talentierte junge Musiker aus aller Welt bei der Erarbeitung ausgewählter Werke des 20. und 21. Jahrhunderts. Anschließend werden die erarbeiteten Werke in verschiedenartigen Konzertformaten im Vorfeld des Festivals, aber auch während des Festivals – dann als ‚Klangspuren Academy Ensemble‘ – präsentiert. Im Rahmen der Ensemble Modern Academy ist Sofia Gubaidulina mit folgenden Werken vertreten: Duo-Sonate für zwei Fagotte, Streichtrio, Fünf Etüden für Harfe, Kontrabass und Schlagzeug, Streichquartett Nr. 2, „So sei es“ für Violine, Kontrabass, Klavier, und Schlagzeug, „Concordanza“ für Kammerensemble.

Die Sikorski-Festivalevents in der Übersicht:

5. September 2017
Innsbruck
Spiegelsaal, Tiroler Bildungsforum, 19 Uhr
KLANGSPUREN CAFÉ: SOFIA GUBAIDULINA
Die Komponistin spricht mit der Musikwissenschaftlerin Tatjana Frumkis und mit Matthias Osterwold über ihren Werdegang und den geistigen Hintergrund ihres beeindruckenden Oeuvres.

7. September 2017
Schwaz
Silbersaal im SZentrum, 20 Uhr
KLANGSPUREN 2017 ERÖFFNUNG
Sofia Gubaidulina,
„Glorious Percussion“. Konzert für Schlagzeugensemble und Orchester (Österreichische Erstaufführung)
STUDIO PERCUSSION graz
Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Jonathan Stockhammer (Leitung)

8. September 2017
Schwaz
Knappensaal im SZentrum, 20:30 Uhr
KLANGSPUREN ACADEMY IN CONCERT I
Sofia Gubaidulina:
Streichquartett Nr. 2
Fünf Etüden für Harfe, Kontrabass und Schlagzeug
Klangspuren Academy Ensemble
Frank Ollu (Leitung)

10. September 2017
Innsbruck
Vier und Einzig, 11 Uhr
MATINEE: KLANGSPUREN ACADEMY IN CONCERT II
Sofia Gubaidulina:
„So sei es“ für Violine, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug (Österreichische Erstaufführung)
Klangspuren Academy Ensemble
„Concordanza“ für Kammerensemble
Klangspuren Academy Ensemble
Franck Ollu (Leitung)

10. September 2017
Schwaz
Kirche St. Martin, 18 Uhr
Sofia Gubaidulina:
„Aus den Visionen der Hildegard von Bingen“ für Alt solo
nach einem Text von Hildegard von Bingen
Helena Sorokina (Alt)

10. September 2017
Schwaz
Museum der Völker, 20 Uhr
GALGENLIEDER
Sofia Gubaidulina:
„Galgenlieder à 5“. 14 Stücke für Mezzosopran, Flöte, Bajan, Schlagzeug und Kontrabass
auf Gedichte von Christian Morgenstern
Natalia Pschenitschnikova (Mezzosopran)
Klaus Schöpp (Flöte)
Christine Paté (Bajan)
Jürgen Grözinger (Schlagzeug)
Matthias Bauer (Kontrabass)

14. September 2017
Schwaz
Silbersaal im SZentrum, 20 Uhr
ENSEMBLE KONSTELLATION
Sofia Gubaidulina:
„Sieben Worte“ für Bajan, Violoncello und Streicher
Krassimir Sterev (Bajan)
Karolina Öhman (Violoncello)
Ensemble Konstellation
Ivana Pristašová (Leitung)

23. September 2017
Schwaz
Silbersaal im SZentrum, 20 Uhr
PIANO RECITAL SABINE LIEBNER
Galina Ustwolskaja:
Klaviersonaten Nr. 1-6
Sabine Liebner (Klavier)

 

» Zeige alle News