Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Internationale Schostakowitsch Tage Gohrisch 2015

Das Programm der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch (19. bis 21. Juni 2015), die in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal  stattfinden, wird immer vielseitiger und interessanter. Unter Schirmherrschaft der Witwe des 1975 verstorbenen Komponisten, Irina Antonowna Schostakowitsch, und des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich werden an drei Tagen Konzerte mit Musik von Dmitri Schostakowitsch, Nikolai Mjaskowski und Arvo Pärt veranstaltet, dessen 80. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird. Zudem gibt es eine Begegnung mit dem Werk des russischen Komponisten und Schostakowitsch-Zeitgenossen Vsevolod Zaderatsky. Sämtliche auftretenden Künstler verzichten auch in diesem Jahr auf ein Honorar und tragen dadurch zum Zustandekommen dieses ambitionierten Festivals im Kurort Gohrisch bei, den Schostakowitsch zweimal persönlich besucht hat.

Zu den Konzerthöhepunkten (alle Veranstaltungen finden in der Konzertscheune statt) zählen u.a.:

19. Juni 2015
Dmitri Schostakowitsch:
Zwei Stücke für Streichquartett
Sonate für Violine und Klavier (1945, unvollendet)
Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 134
Mattias Wollong/Jörg Fassmann (Violinen) / Sebastian Herberg (Viola) / Norbert Anger (Violoncello) / Andreas Wylezol (Kontrabass) u.a.

20. Juni 2015
Dmitri Schostakowitsch:
Streichquartett Nr. 6 G-Dur op. 101
Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110
Borodin Quartett

21. Juni 2015
11 Uhr
Dmitri Schostakowitsch:
Suite aus der Filmmusik „Das neue Babylon“ op. 18
Sechs Gedichte von Marina Zwetajewa für Alt
und Kammerorchester op. 143a
Maria Gortsevskaya (Mezzosopran)
Sächsische Staatskapelle Dresden
Wladimir Jurowski (Leitung)

21. Juni 2015
15 Uhr
Dmitri Schostakowitsch:
Streichquartett Nr. 3 F-Dur op. 73
Borodin Quartett

 

» Zeige alle News