Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Strobels Suite aus Alfred Schnittkes Filmmusik „Der Meister und Margarita“ in der Slowakei

Schnittke-Strobel - Der Meister und Margarita - Suite SlowEA

1993 entstand Alfred Schnittkes Soundtrack zu Juri Karas Neuverfilmung von Michail Bulgakows in den dreißiger Jahren in der Sowjetunion geschriebenen Roman „Der Meister und Margarita“. Alfred Schnittkes Sohn Andrej Schnittke war für die elektronischen Teile zuständig. 1997 fertigte der Dirigent und Arrangeur Frank Strobel eine Suite zu der Filmmusik an, die nun am 4. Juni 2015 in Bratislava ihre slowakische Erstaufführung erlebt. Es spielt die Slowakische Philharmonie unter der Leitung von Emmanuel Villaume.

„Bei dieser Musik, die Schnittkes erste Komposition für einen Tonfilm nach zehn Jahren ist, fällt auf, dass sie in weiten Teilen auf Techniken zurückgreift, die er in seinen früheren Filmmusiken verwendet hatte und die überhaupt seinen Stil auszeichnen. Allerdings geschieht dieser Rückgriff weit weniger komplex und wie schon bei anderen jüngeren Werken mit Beschränkung auf das Wesentliche. So beginnt die aus einigen Teilen der Filmmusik zusammengestellte Konzertsuite mit dem Titelthema ‚Meister und Margarita‘, das mit seiner fahlen Stimmung an Gustav Mahler erinnert“, kommentiert Frank Strobel.

In der Suite erklingen ein Foxtrott, ein Tango und ein Trauermarsch, die die einzelnen Begegnungen und Situationen in satirischer Form unterstützen und überhöhen. Die Filmmusik zu „Meister und Margarita“ spielt mit einer Vielzahl von musikalischen Formen in einem Film, in dem Fabel und Legende, Phantasie und Groteske zu einer Einheit verwoben sind.

4. Juni 2015
Bratislava
Reduta, Konzertsaal, 19 Uhr
Slowakische Erstaufführung: Alfred Schnittke / Frank Strobel,
Suite aus der Filmmusik „Der Meister und Margarita“
Slowakische Philharmonie
Emmanuel Villaume (Leitung)

 

» Zeige alle News