Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„PG Dada“ von Moritz Eggert erlebt Uraufführung in Gent

Eggert - PG Dada UA+DEA

Im Musikzentrum „De Bijloke“ von Gent wird das „notabu.ensemble“ Moritz Eggerts neues Ensemblewerk „PG Dada“ am 5. Juni 2015 unter der Leitung von Mark-Andreas Schlingensiepen zur Uraufführung bringen. Zwei Tage später, am 7. Juni 2015, werden dieselben Interpreten auch die deutsche Erstaufführung des 2015 vollendeten Werks präsentieren. Das Konzert findet im Rahmen der Veranstaltung „SUPERNOVA 04“ im Mendelssohn-Saal der Tonhalle in Düsseldorf statt.

Moritz Eggert zu „PG Dada“:
„Wenn Sie mich fragen: Ich bin gegen die Einwanderung. Ich bin gegen die Einwanderung der Beschränkung. Wo die Einwanderung beschränkt wird, beginnt die Auswanderung des Geistes. Aber vielleicht fragen Sie mich gar nicht. Vielleicht gehen Sie auf die Straße und schauen zu, wie die Beschränkung der Einwanderung gefordert wird. Vielleicht fordern Sie dasselbe. Vielleicht fordern Sie aber auch, dass die Forderung nach der Beschränkung der Einwanderung einzuschränken ist. Im besten Fall ist es so, dass sich beide Wünsche gegenseitig einschränken, im schlechtesten Fall muss man auswandern, um der Beschränkung der Einwanderung zu entgehen. Hauptsache, wir geben dies öffentlich kund. Wer also öffentlich demonstriert, fordert das uneingeschränkte Wandern, um der Forderung nach der Beschränkung der Einwanderung Ausdruck zu verleihen. Wer gegendemonstriert, fordert die Einschränkung des uneingeschränkten Wanderns der Anderen, um die Einwanderung zu befördern, oder eben einfach nur zu verhindern, dass sie eingeschränkt wird. Uns macht es einfach Spaß, andere einzuschränken. Einem Verbot der Einwanderung der Beschränkung könnte ich daher uneingeschränkt zustimmen. Wenn Sie mich fragen, dann sage ich Ihnen: ich bin für die Auswanderung. Ich bin für die Auswanderung der Einschränkung. Wo die Einschränkung ausgewandert ist, kann der Geist einwandern. Aber vielleicht fragen Sie mich gar nicht. Vielleicht sind Sie ein Einwanderer und fürchten die erzwungene und uneingeschränkte Auswanderung. Vielleicht sind Sie ein Auswanderer und fürchten die eingeschränkte Einwanderung. An der Grenze wären in beiden Fällen Probleme zu erwarten, im besten Fall sollte man aber einwandern, um der grenzenlosen Auswanderung entgegenzuwirken. Das eingeschränkte Einwandern fördert die Auswanderung. Die uneingeschränkte Einschränkung des Auswanderns ebenfalls. Daher muss man die Einschränkung dringend – und ich sage dies uneingeschränkt – einschränken, wenn man nicht bald zum Auswandern gezwungen sein will. Wenn Sie mich fragen, dann sage ich Ihnen: ich bin für die Beschränkung. Ich bin für die Beschränkung der Einschränkung. PG Dada.“

5. Juni 2015
Gent
Musikzentrum „De Bijloke“, Konzertsaal, 20 Uhr
Uraufführung: Moritz Eggert,
„PG Dada“ für Ensemble
notabu.ensemble
Mark-Andreas Schlingensiepen (Leitung)

7. Juni 2015
Düsseldorf
Tonhalle, Mendelssohn-Saal, 19 Uhr
Deutsche Erstaufführung: Moritz Eggert,
„PG Dada“ für Ensemble
notabu.ensemble
Mark-Andreas Schlingensiepen (Leitung)

 

» Zeige alle News