Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Maja Plissezkaja starb am 2. Mai 2015

Die aus einer jüdischen Familie stammende, legendäre russische Primaballerina Maja Plissezkaja ist am 2. Mai 2015 im Alter von fast 90 Jahren verstorben. Plissezkaja war seit 1958 die Ehefrau des russischen Komponisten Rodion Shchedrin, mit dem sie zuletzt in Moskau und in München zusammenlebte. Zu vielen Balletten hatte Plissezkaja ihren Mann angeregt. Vor allem die 1967 entstandene „Carmen Suite“ aus dem Jahr 1967 schrieb Shchedrin ausdrücklich für seine Frau. Auch in Choreographien der Ballette „Spartakus“ von Aram Chatschaturjan (Choreogr.: Moiseyev) und „Die steinerne Blume“ von Sergej Prokofjew (Grigorovich) feierte die Primaballerina Triumphe. Einmal erhielt sie an der Metropolitan Opera eine halbe Stunde lang Ovationen.

 

» Zeige alle News