Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Susanne Kessel bringt Moritz Eggerts „Hämmerklavier XXV“ in Bonn zur Uraufführung

Moritz Eggerts Werkserie „Hämmerklavier“ ist einzigartig in der Szene der Neuen Musik für Klavier. Hier finden sich mittlerweile mehr als zwei Dutzend Werke, in denen der Komponist auf unkonventionelle Weise das Ausdrucksspektrum des klassischen Flügels, aber auch ergänzender Klangquellen, experimentell erforscht. So erklärt Eggert zum Beispiel zum meistgespielten Werk des Zyklus, „Hämmerklavier XX: One Man Band 2“ seine Absicht, den Pianisten „komplett überfordern zu wollen, allerdings nicht mit Massen von Tönen, sondern mit parallel aiszuführenden Aktionen, die über das normale Klavierspiel hinausgehen.“

Die Pianistin Susanne Kessel ist nun die Solistin bei der Uraufführung des Parts „Hämmerklavier XXV – Abweichung (Hommage à Beethoven)“ von Moritz Eggert am 22. April 2015 im Rahmen des Projektes „250 piano pieces for Beethoven“ im Rheinhotel Dreesen in Rüngsdorf, einem Ortsteil des Stadtbezirks Bad Godesberg in Bonn.

22. April 2015
Bonn
Rheinhotel Dreesen, 20 Uhr
Uraufführung: Moritz Eggert,
„Hämmerklavier XXV – Abweichung (Hommage à Beethoven)“
Susanne Kessel (Klavier)

 

» Zeige alle News