Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„De profundis“ von Lera Auerbach erlebt Uraufführung

Auerbach - De profundis UA

Bei der diesjährigen zweiten Ausgabe des „Trans-Siberian Art Festival“ in Nowosibirsk (22.03.-05.04.2015) werden der Geiger Vadim Repin und das Philharmonische Orchester Nowosibirsk unter der Leitung von Dmitri Jurowski am 27. März 2015 das Konzert Nr. 3 für Violine und Orchester „De profundis“ der russisch-amerikanischen Pianistin und Komponistin Lera Auerbach zur Uraufführung bringen.

Das Konzert findet in der Arnold Kats State Concert Hall im Rahmen der Veranstaltung „21st Century Violin“ statt. Der Kompositionsauftrag stammt von Vadim Repin für das Festival. Eine weitere Aufführung findet in Krasnojarsk am 8. April 2015 (19 Uhr) durch das Sinfonieorchester Krasnojarsk unter der Leitung von Dmitri Jurowski in der Philharmonic Hall statt.

Die Komponistin wird bei der Uraufführung in Nowosibirsk persönlich zugegen sein. Am 28. März 2015 hält sie einen Vortrag über ihr Schaffen und liest aus ihren Gedichten. In einem weiteren Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters Nowosibirsk am 1. April 2015 tritt Lera Auerbach schließlich noch als Solistin in Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert d-Moll KV 466 auf und spielt dabei ihre eigenen Kadenzen, die in russischer Erstaufführung erklingen.

27. März 2015
Nowosibirsk
Arnold Kats State Concert Hall, 18:30 Uhr
Uraufführung: Lera Auerbach,
„De profundis.“ Konzert Nr. 3 für Violine und Orchester
Vadim Repin (Violine)
Philharmonisches Orchester Nowosibirsk
Dmitri Jurowski (Leitung)

 

» Zeige alle News