Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Opern von Johannes Harneit begeistert aufgenommen

Die Uraufführung der Opern „Abends am Fluss/Hochwasser“ von Johannes Harneit am Theater Heidelberg am 6. Februar 2015 in der Regie des Kult-Regisseurs Peter Konwitschny findet großes Lob beim Publikum und bei den Kritikern. In der Fachzeitschrift „Die Deutsche Bühne“ schreibt der Autor Detlef Brandenburg unter dem Titel „Historische Phantasmagorie und singende Koffer“ zur Musik des Werkes, das auf einem Text von Gero Troike beruht:
„(...) Johannes Harneit verdichtet Troikes vage politische Intention ziemlich handfest. Seine Partitur wimmelt von fragmentierten Anspielungen auf Floskeln politischer Musik, wie man sie aus Märschen, Revolutionsliedern oder Sinfonien und Opern von Schostakowitsch kennt, auch aus Werken von Kurt Weill oder Paul Dessau: ein Aufblitzen in kleinsten Bausteinen, wie durch einen Schredder gedreht und dann neu zusammengesetzt. Diese Musik ist vehement gestisch und appellativ, rhythmisch gewitternd, instrumentiert in grellen Farben. (...)“
(Detlef Brandenburg in: „Die Deutsche Bühne“ vom 07.02.2015)

Johannes Harneit: „Abends am Fluss/Hochwasser“
Premiere / Uraufführung:
06.02.2015
Theater und Orchester Heidelberg

 

» Zeige alle News