Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Johannes X. Schachtner: Neues Vokalwerk „we leave to-night”

Schachtner - we leave to-night UA

Das neue Vokalwerk des bayerischen Komponisten Johannes X. Schachtner ist ein weiterer Beweis für die starken Anreize, die literarische Vorlagen auch auf zeitgenössische Komponisten ausüben können. Am 5. März 2015 bringen in München die Sängerinnen Brigitte Bayer, Monika Lichtenegger und Martina Koppelstetter, am Klavier begleitet von Eva Pons, Schachtners neues Werk „we leave to-night“ für zwei Soprane, Alt und Klavier zur Uraufführung. Die Textvorlage zu diesem Werk lieferte ein Gedicht von F. Scott Fitzgerald.

Der Komponist berichtet selbst über den Impuls zu diesem Werk und gibt auch Einblicke in die Struktur:
„Über die Lektüre des Romanfragmentes ‚The love of the Last Tycoon‘ fand ich auch zur Lyrik von F. Scott Fitzgerald. Als ich um einen Beitrag für einen besonderen Liederabend mit drei Frauenstimmen und Klavier gebeten wurde, kam mir wieder sein Gedicht ‚We leave to-night‘ in den Sinn. Meine Vertonung dieses Gedichts wird bestimmt durch sehnsuchtsvolle Abschiedsgesten, die aber immer wieder durch nostalgische Reminiszenzen und kraftvolle Ausbrüche unterbrochen werden; und als Hommage an den Schriftsteller des ‚Jazz-Age’ der 20er und 30er Jahre, verwendete ich Satztechniken und harmonische Wendungen, die an die zugleich kraftvolle als auch melancholische Musik dieser Zeit erinnern.“

5. März 2015
München
Bahnhof Giesing, 20 Uhr
Uraufführung: Johannes X. Schachtner,
„we leave to-night“ für zwei Soprane, Alt und Klavier
Brigitte Bayer / Monika Lichtenegger (beide Sopran)
Martina Koppelstetter (Alt)
Eva Pons (Klavier)

 

» Zeige alle News